GV Büro System Version 2.4 Build 1252 - Workshop Software GmbH

06
Sep
2017

GV Büro System Version 2.4 Build 1252

3 Neuerungen | 2 Verbesserungen | 3 Korrekturen

  • Neuerungen

    • BZSt-Anfrage

      • Wir haben die ärgerliche Veränderung des BZSt-Online-Portals (BOP) jetzt komplett im GV-Programm berücksichtigt. Sie können jetzt wieder sowohl die Anfragen erstellen als auch die Ergebnisse abrufen. Außerdem können Sie jetzt wahlweise den Elster-Stick oder das Software-Zertifikat verwenden. Wenn die Antworten abgeholt werden, werden jetzt beim Löschen im Portal auch die Status-Meldungen gelöscht. Bitte bereinigen Sie ihr Postfach einmal händisch, indem Sie alte Statusmeldungen löschen. Der Ablauf innerhalb des Portals wird jedoch weiterhin nicht von uns bestimmt, PIN-Eingaben müssen Sie weiterhin nach Vorgabe des Portals machen.

    • Vollstreckungsportal

      • Da im Vollstreckungsportal zur Zeit ein Hinweis angezeigt wird, den Sie bestätigen müssen, damit es weitergeht, haben wir den Ablauf entsprechend angepasst. Das GV-Programm wartet jetzt korrekt darauf, dass Sie die Melduing bestätigen. Danach geht es wie gewohnt weiter.

    • XJustiz

      • Das Programm wurde für die nächste und übernächste kommende XJustiz-Version vorbereitet.

  • Verbesserungen

    • BZSt-Anfrage

      • Der Schalter für die Login-Art wurde wieder entfernt. Die Einstellung finden Sie jetzt unter "Extras/Optionen - Sachaufklärung".

    • Zahlungsaufforderung

      • Bisher wurde bei der Eingabe der DR-Nummer immer der zuletzt aufgerufene Jahrgang beibehalten. Da die überwiegende Anzahl der Anwender lieber immer den aktuellen Jahrgang voreingestellt haben will, haben wir das entsprechend geändert.

  • Korrekturen

    • Vermögensverzeichnis

      • Beim Einfügen von Texten aus Internet-Seiten oder aus anderen Programmen wie z. B. Microsoft Word können nicht sichtbare Zeichen im Text vorhanden sein. Wir haben die Speicherung entsprechend toleranter gemacht, da sonst das Vermögensverzeichnis möglicherweise nicht korrekt gedruckt werden kann.

    • Forderungsberechnung

      • Im Update 1251 hatte sich ein Fehler eingeschlichen, der dazu führte, das in einer Forderungsberechnung die Zahlungen nicht ausgedruckt wurden. Korrigiert.

    • Übergabeverhandlung

      • Bei einem Dienstregister I mit mehr als 10000 Einträgen funktionierte die Übergabeverhandlung nicht ganz korrekt. Im Feld "verbucht in KB-II Nr." tauchte nach der Übernahme jeweils eine "1" auf. Korrigiert.


  • Erstellt am Mittwoch, 06. September 2017 14:00
    Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. September 2017 14:33