MOTDs - Workshop Software GmbH

12
Sep
2018

Abschaltung EGVP-Bürger-Client

Am 4. Oktober 2018 wird der EGVP-Bürger-Client abgeschaltet (Stand 10.09.2018 14:47). Damit endet der Anfang 2015 gestartete Abschaltungsprozess. Was nun aus unserer Sicht zu beachten ist haben wir in diesem Beitrag für Sie kurz zusammengefasst.

Weiterlesen...

10
Sep
2018

Aktuelle Informationen zum EGVP-Bürger-Client - September 2018

Abschaltung EGVP-Bürger-Client am 04.10.2018

Stand: 10.09.2018 14:47 Uhr

In einer Meldung vom 10. September 2018 gab https://egvp.justiz.de/ bekannt, dass der EGVP-Bürger-Client am 4. Oktober 2018 abgeschaltet wird.

Wir werden zu diesem Thema noch einen ausführlichen Beitrag veröffentlichen.

Daher nur das Wichtigste kurz vorweg:

Sofern Sie den Governikus Communicator Justiz Edition einsetzen, müssen Sie nichts Weiteres unternehmen.

24
Jul
2018

Aktuelle Informationen zum BZStOnline-Portal - Juli 2018

bzst2018 wartungsarbeiten240718

Stand: 24.07.2018 15:15 Uhr

Aktuell scheint es mal wieder Wartungsarbeiten im BZStOnline-Portal zu geben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu diesen Arbeiten ausschließlich an den Portalbetreiber.

Das Ergebnis der Wartungsarbeiten ist uns nicht bekannt. Wir werden daher nach Abschluss der Arbeiten die Abläufe überprüfen und gegebenenfalls unsere Programmierung an die neue Lage anpassen.

Sollten sich Änderungen bezüglich unserer automatischen Abläufe ergeben, werden Sie dies wie immer in unsere Dokumentation nachlesen können.

In der Zwischenzeit verwenden Sie bitte das Portal manuell.

Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls ausschließlich an den Portalbetreiber.

Sobald wir alle notwendigen Arbeiten abgeschlossen haben und gegebenenfalls ein Update unserer Software und Dokumentation veröffentlicht haben, werden wir Sie hier wieder informieren.

 

Weitere Informationen zum Thema BZStOnline-Portal finden Sie auf dieser Seite am einfachsten über die Suchfunktion.

06
Jun
2018

Aktuelle Informationen zum Thema "Reorganisation" im GV Büro System

Aus aktuellem Anlass bitten wir Sie keine „Reorganisation“ durchzuführen. Es spielt dabei keine Rolle, um welchen Programmpunkt es sich dabei handelt.

Wir werden Sie erneut benachrichtigen, sobald die Funktion wieder nutzbar ist.

30
Mai
2018

Briefbogen: DSGVO Hinweis einfügen

Seit der Version 2.5.1273 können Sie bei Bedarf einen Text gemäß Art. 13 DSGVO (Informationspficht) in den Briefbogen einfügen.

Daher haben wir unseren Beitrag zum Briefbogen passend erweitert.

Gerichtsvollzieher Briefbogen

27
Apr
2018

Umstellung der XJustiz- und XMeld-Versionen am 2. Mai

Wie von der Justiz und den Behörden vorgesehen, werden zum 1. Mai (wegen Feiertags am 2. Mai) die von der Justiz verwendeten Datenstrukturen XJustiz (2.2.1) und XMeld (2.3.1) auf die neuen Versionen umgestellt.

Die Umstellung von XJustiz betrifft das KBA und die DRV, XMeld betrifft die Meldebehörden.
Ab dem Stichtag werden von den Behördern nur noch die neuen Versionen verarbeitet.

Wir haben die aktuellen Versionen schon länger im Programm eingearbeitet und werden diese am Morgen des 2. Mai freischalten. Dies geschieht automatisch und erfordert kein neues Update oder ein Eingreifen Ihrerseits!

Sollte es - wie in der Vergangenheit leider schon passiert - bei den Behörden zu Verzögerungen bei der Umstellung kommen, also die verwendeten Versionen für einen kurzen Zeitraum nicht zusammenpassen, werden Sie eine entsprechende Fehlermeldung bekommen.

Bitte senden Sie Ihre Anfrage dann nochmals einen Tag später ab, bis Sie ein positives Ergebnis bekommen. Leider haben wir keinen Einfluss auf die termingerechte Umstellung bei den Behörden.

Wir wünschen Ihnen einen schönen 1. Mai!

27
Mär
2018

Aktuelle Informationen zum Bundeszentralamt für Steuern / BZStOnline-Portal

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZStOnline-Portal) hat heute, am 27.03.2018 gegen 15 Uhr den Ablauf und die Bedienung des Portals verändert, so dass der automatisierte Ablauf, der normalerweise vom GV Büro System vorgenommen wird, derzeit nicht durchlaufen werden kann. Es ist ein manuelles Eingreifen erforderlich, um das „Umschlüsseln persönlicher Daten“ durchzuführen.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, die über diese Anleitung hinaus gehen, wenden Sie sich bitte ausschließlich an das BZStOnline-Portal oder buchen die passenden Serviceleistung. Mehr dazu am Ende dieses Beitrags.

Führen Sie bitte die nachfolgenden Schritte durch:

Weiterlesen...

09
Feb
2018

Speedport W 724V blockiert E-Mail-Versand

Wie wir von verschiedenen Nutzern erfahren haben, ist aktuell das Versenden von E-Mails nicht möglich. Das Empfangen aber schon.

Diese Fehlerbeschreibung deutet auf das schon lange bekannte "Speedport-Problem" hin.

Bisher unbekannt war, dass teilweise der zusätzlich in die "Liste der sicheren E-Mail-Server" eingetragene Server bei einem Update des Routers gelöscht wird.

Sollten Sie also den Server zum Versenden von E-Mails mit der Endung @gerichtsvollzieher.de im Speedport eingetragen haben und aktuell dennoch keine E-Mails versenden können, prüfen Sie bitte diese Einstellung. Alle Infos dazu im Beitrag Speedport-Problem.

Ist der Server vorhanden und trotzdem kein Versenden möglich, informieren Sie sich bitte im Beitrag E-Mail-Versand - Serverdaten prüfen.

09
Feb
2018

E-Mail-Versand - Serverdaten prüfen und Webmailer aktualisieren

Im Nachgang zu den angekündigten Wartungsarbeiten am Montag mussten wir feststellen, dass einige Nutzer noch stark veralteten Serverdaten nutzen.

Sollten Sie also Probleme mit dem Versenden von E-Mails haben, kontrollieren Sie bitte diese Daten. Alle notwendigen Informationen dazu finden Sie im Beitrag Einrichtung eines E-Mail-Kontos mit SSL.

Nutzer eines Routers der Telekom lesen bitte zusäzlich den Beitrag Speedport W 724V blockiert E-Mail-Versand.

Sollten Sie den Webmailer als eigenes Lesezeichen in Ihrem Internet-Browser hinterlegt haben und nicht unseren (immer aktuellen) Link im Menü dieser Internetseite verwenden, bitten wir diesen zu aktualisieren. Alle Infos dazu finden Sie im Beitrag Login Webmailer.

Um sich in den Webmailer einloggen zu können, ist ggf. ein Umstieg notwendig.

Bisher war es über den Webmailer möglich in den Bereich zu gelangen, in dem der Autoresponder / die Abwesenheitsnotiz eingerichtet werden konnte. Alle Neuerungen für diesen Vorgang erfahren Sie im Beitrag Abwesenheitsnotiz / Autoresponder einrichten. Beachten Sie hier insbesondere die Voraussetzungen.

05
Feb
2018

Wartungsarbeiten an Web- und E-Mail-Server (gerichtsvollzieher.de)

Am heutigen Montag, den 05.02. ab 22 Uhr bis ca. 6 Uhr des Folgetages finden an unserem Webserver Wartungsarbeiten statt. In dieser Zeit ist unsere Webseite nur eingeschränkt erreichbar. Es kann auch zu Verzögerungen bei der Zustellung von E-Mails auf der Domäne "gerichtsvollzieher.de" kommen. Spätestens morgen früh gegen 6 Uhr sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Wir danken für Ihr Verständnis.

02
Feb
2018

Sicherheitslücke im EGVP-Client

Wie wir soeben erfahren haben, wurde

im EGVP und auch im Communicator eine Sicherheitslücke im Installer entdeckt.

Wie immer unterstützen wir Sie auch in diesem Fall bei den notwendigen Arbeiten im Rahmen unserer Serviceleistung "Sicherheitslücke EGVP-Client". Die notwendigen Arbeiten sollten im Normalfall innerhalb von 15 Minuten zu erledigen sein.

Laut der uns vorliegenden Meldung ist es

zur Behebung dieser Sicherheitslücke [...] erforderlich, dass Sie einen neuen Installer installieren. Da dieses nicht mittels eines Zwangs-Update erfolgen kann, die Sicherheitslücke aber nicht bestehen bleiben darf, wird beim Öffnen des EGVP/Communicators ein Hinweis erscheinen, den neuen Installer zu installieren. Dabei wird der alte Installer deaktiviert.

 

Wir nehmen Aufträge in dieser Sache ausschließlich per Bestellung über unsere Internetseite an, um so die Termine gerecht nach Auftragseingang vergeben zu können.

 

 

Update 16:30:

Folgende Meldung wird angezeigt.

fehler egvp update server

Bitte wenden Sie sich bei Problemen mit dem EGVP-Client und den damit verbundenen Diensten ausschließlich an die dortige Hotline.

Links zu weiteren Informationen:

Information zum Sicherheitspatch des Governikus Updaters vom 2.2.2018

17
Jan
2018

Neue Aktivierungscodes für das Jahr 2018

motd logo

Ende Januar laufen die Aktivierungscodes des Jahres 2017 ab. Zeit den neuen Code für 2018 im Programm zu erfassen. Das GV Büro System erinnert in regelmäßigen Abständen an die Erneuerung des Codes.

 

 

Früher musste der Code noch von Hand eingetippt werden. Seit einigen Jahren geht das viel einfacher! Mit ein paar Klicks holen Sie Ihren neuen Code direkt über das Internet von unserem Server.

Wie dies genau funktioniert, können Sie im Beitrag Aktivierung der Lizenz im Abschnitt Erneuerung der Lizenz nachlesen.

20
Dez
2017

Neues für das Jahr 2018!

*** Neue Version 2018: Elektronischer Rechtsverkehr eröffnet! ***

Zum 1. Januar 2018 wird auch für die Gerichtsvollzieher der "elektronische Rechtsverkehr" eröffnet. Die Eröffnung dieser technischen Möglichkeit für den sicheren Empfang elektronischer Dokumente, z.B. dem elektronischen Vollstreckungsauftrag, ist ein erster Schritt hin zum vieldiskutierten Konzept der "elektronischen Akte" und kann für alle beteiligten Parteien eine Arbeitserleichterung darstellen, da so Arbeitsabläufe standardisiert und automatisiert werden können. Wie immer ist bei solchen Projekten der Weg steinig und langwierig - und so gestaltet sich auch die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs etwas schwierig.

Workshop Software war von Anfang an Teilnehmer aller Arbeitsgruppen zu diesem Thema, um unseren Gerichtsvollziehern den Einstieg so einfach wie möglich zu machen.

Unsere neue Version des GV Büro Systems, die in dieser Woche erscheint, enthält alles Nötige für den erfolgreichen und stressfreien Einstieg in den elektronischen Rechtsverkehr - alles in einem Programm, so wie Sie es kennen und gewohnt sind! Keine neuen Drittprogramme, keine neuen Abläufe, keine veränderten Bedienkonzepte. Und selbstverständlich erhalten Sie bei uns zu all dem den nötigen Support, inklusive ausführlicher Anleitungen.

Unser Programm analysiert vollautomatisch den elektronischen Posteingang in Ihrem EGVP/Governikus (natürlich auch mit zwei oder mehreren Postfächern!) und stellt eingehende Nachrichten thematisch vorsortiert dar. Antworten auf Anfragen an Behörden werden wie gewohnt in die bekannten Register einsortiert. Elektronische Vollstreckungsaufträge (GV6), die als XJustiz-Datensatz (XML) eingehen, werden automatisch verarbeitet und eine neue Akte daraus erzeugt. Nachrichten, Prüfprotokolle und Transfervermerke werden zur Ansicht und zum Druck bereitgestellt und können auf Wunsch mit einem Klick zur Akte genommen werden. Ein Eingreifen in EGVP/Governikus bleibt so überflüssig! Und alle weiteren Nachrichten, die nicht automatisch zugeordnet werden können, z.B. elektronische Nachrichten von Bürgern oder über DE-Mail, können mit wenigen Klicks zugeordnet und verarbeitet werden.

So haben Sie jederzeit Ihren elektronischen Posteingang im Griff - und das alles innerhalb Ihres GV Büro Systems!

Weiterlesen...

12
Dez
2017

Einrichtung eines 2. OSCI-Postfachs

Anwender in Bayern wurden in den letzten Tagen darüber informiert, dass jeder Gerichtsvollzieher ein neues/zweites OSCI-Postfach benötigt, um Nachrichten aus unterschiedliche Rollen empfangen zu können.

Gerne unterstützen wir Sie im Rahmen unserer Serviceleistungen bei der Einrichtung der Postfächer. Buchen Sie dazu bitte die Serviceleistung SAFE-Registrierung.

Mit der bereits bestehenden und der dann neu eingerichteten SAFE-ID kann im Anschluss das geforderte Formular ("Antrag auf Freischaltung eines neuen Postfachs und Rollenänderung") an das AG Hof gesendet werden. Dort wird man dann mit der Einrichtung und Zuteilung der Rollen für Ihr Postfach fortfahren.

Zu allen weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner bei der Justiz. Nur dort können Fragen zur Verwendung der Postfächer, zur Vergabe der Rollen, zur richtigen Handhabung im Vertretungsfall und allen sonstigen Anwendungsszenarien beantwortet werden. Hierzu liegen heute leider noch keine Erfahrungen vor.

Das GV Büro System kann bereits seit Jahren mit mehreren Postfächern arbeiten. Sofern mehrere Postfächer vorhanden sind, taucht ein entsprechender Button im Fenster „Liste der EGVP-Nachrichten“ auf. Wie und wann genau welches Postfach verwendet werden soll, erfragen Sie bitte an geeigneter Stelle bei der Justiz. Für die weitere Verwendung der OSCI-Postfächer auch mit neuen Rollen (DE-Mail, Vollstreckungsaufträge) wird es in Kürze ein neues Update des GV Büro Systems geben, um Ihnen die Handhabung der gesicherten Kommunikation mit OSCI zu erleichtern.

06
Dez
2017

Aktuelle Informationen zur DRV: Fehlerhafte Buchungen

Es kann passieren, dass Sie folgende Meldung im Zusammenhang mit der Deutschen Rentenversicherung und einer dazugehörigen Überweisung erhalten:

Fehlerhafte Buchungen
Folgende Buchungen sind unstimmig, bitte drucken Sie diese Daten aus und korrigieren Sie ggf. die Überweisungen.
Möchten Sie die XML-Datei trotzdem erzeugen? [...]

Ursache

Die Commerzbank hat für die entsprechende Filiale im offiziellen Verzeichnis einen anderen BIC als die DRV in der Rechnung meldet. Daher erzeugt unser Programm die genannten Meldung. Die Überweisungen können aber trotzdem mit dem übermittelten BIC durchgeführt werden.

Wir können das offizielle Verzeichnis nicht ändern.

29
Nov
2017

Aktuelle Informationen zum BZStOnline-Portal - November 2017 - Nr. 2

Wie wir soeben feststellen mussten, wird beim Login in das BZStOnline-Portal nachfolgende Meldung angezeigt. Diese kommt bei allen Anwendern, die den älteren Sicherheitsstick "G&D Starsign USB Token" verwenden.

meldung bzst alter stick

Unser Team passt aktuell den automatisierten Ablauf an. Sollten Sie vor dem kommenden Update dennoch eine Anfrage stellen wollen, können Sie im Moment die Nachricht nur außerhalb des GV Büro System direkt im BZStOnline-Portal bestätigen. Danach können Sie wieder, unabhängig von der eingesetzten Version des GV Büro System, Anfragen stellen.

Nun zur Meldung selbst. Wie diese Meldung eindeutig sagt, ist der Sicherheitsstick "G&D Starsign USB Token" nur noch bis Ende Februar 2019 einsetzbar.

Aus unserer Sicht haben Sie nun folgende Möglichkeiten:

  1. Anschaffung des neuen Sicherheitssticks.
  2. Umstieg auf das Softwarezertifikat

Wie Sie Ihr bestehendes Zertifikat vom alten auf den neuen Stick übertragen oder wie Sie den Umstieg auf das Softwarezertifikat vollziehen, erfragen Sie bitte beim Portalbetreiber.

 

Alle Informationen zur Verwendung des BZStOnline-Portal im GV Büro System finden Sie in unserer Onlinehilfe zum Thema BZSt.

22
Nov
2017

Aktuelle Informationen zum BZStOnline-Portal - November 2017

Aktuell scheint das BZStOnline-Portal nicht erreichbar zu sein. Bitte wenden Sie sich bei Fragen ausschließlich an den Portalbetreiber.

Folgende Meldungen werden im BZStOnline-Portal und ElsterAuthenticator angezeigt:

LoginBOPError

LoginElsterAuthenticatorError

09
Nov
2017

Aktuelle Informationen zu EGVP - November 2017

Aktuell wird nachfolgender Hinweis bezüglich der Abkündigung des EGVP-Bürger-Clients verbreitet:

Am 01.01.2018 wird der EGVP-Bürger-Client abgeschaltet und durch einen Nachfolgeclient, der nur der Verwaltung bereits empfangener Nachrichten dient, ersetzt. Für diesen Client wird kein Support geleistet.
Sofern Sie den EGVP-Bürger-Client noch einsetzen, installieren Sie rechtzeitig eine für Sie geeignete Alternativsoftware (beA, beN, beBPo bzw. zugelassenes Drittprodukt).

Nachzulesen unter: http://www.egvp.de/meldungen/index.php

Sofern Sie bereits den Governikus Communicator einsetzen, ist diese Meldung für Sie nicht relevant.

Ist dies nicht der Fall, empfehlen wir dringend einen Umstieg auf den Governikus Communicator. Wir weisen seit geraumer Zeit darauf hin. Näheres dazu und Informationen zu EGVP und Governikus Communicator in den nachfolgenden Beiträgen:

Sollten Sie Unterstützung durch Workshop bei diesem Vorgang wünschen, beachten Sie bitte auch unsere Serviceleistungen zu diesem Themenbereich!

UPDATE vom 08.12.2017
Der EGVP-Bürger-Client ist nun bis zum 14.02.2018 verfügbar.

UPDATE vom 26.01.2018
Im Mai 2018 wird über den Zeitpunkt der Abschaltung des EGVP-Classic-Client (EGVP-Installer) entschieden.

02
Nov
2017

Signatur: Folgekarte bestellen und freischalten

Bei vielen Kunden endet aktuell die Gültigkeitsdauer der Signaturkarten. Prüfen Sie also auch Ihre Karte!

Falls Sie Unterstützung per Fernwartung wünschen buchen Sie bitte eine der nachfolgenden Serviceleistungen.

Bitte geben Sie für eine schnellere Bearbeitung Ihre Wunschtermine im Formular an.

27
Okt
2017

Aktuelle Informationen zum Governikus Communicator - Oktober 2017 - Nr. 2

Wie wir aus unserer Hotlinearbeit erfahren haben, scheint aktuell nachfolgende Fehlermeldung im Governikus Communicator zu erscheinen:

Fehler beim Empfangen von Nachrichten.
(Premature end of file.)
Bitte versuchen Sie die Aktion zu einem späteren Zeitpunkt erneut durchzuführen.

 

Bitte wenden Sie sich mit diesem Fehlverhalten ausschließlich an die Hotline des Herstellers Governikus.

26
Okt
2017

Feiertage in der kommenden Woche

Wie Sie sicherlich wissen, gibt es in der kommenden Woche zwei Feiertage, den Reformationstag am Dienstag und Allerheiligen am Mittwoch. Der Reformationstag ist in diesem Jahr ein bundesweiter Feiertag, um den 500. Jahrestag der Reformation zu feiern.

Den bei allen Arbeitnehmern beliebten Brückentag am Montag, den 30. Oktober, werden auch wir teilweise nutzen, so dass wir an diesem Tag nur mit einer Notbesetzung anwesend sein werden. Am Donnerstag, dem 2. November, sind wir dann wieder in voller Stärke für Sie da.

Wenn Sie in der Zwischenzeit Support benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Hotline. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurückmelden!

Wir wünschen schon jetzt ein schönes Wochenende und ebensolche Feiertage!

25
Okt
2017

E-Mail-Server nicht erreichbar

Aktuell ist unser E-Mail-Server webbox182.server-home.org leider nicht erreichbar. Wir haben den Betreiber kontaktiert.

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werde wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Alternativ sollten Sie sich aber über den Webmailer direkt einloggen können. Sie werden sehen - nichts ist verloren gegangen und alle neuen Nachrichten sind bei Ihnen angekommen.

Update 10:53 Uhr:
Aufgrund von externen Wartungsarbeiten bei den DNS-Servern muss die neue Konfiguration erst per Internet verteilt werden. Dies kann einige Stunden dauern. Mit einem Neustart Ihres Routers sollten die neuen Daten aber direkt zur Verfügung stehen können. In Einzelfällen kann es aber dennoch eine Weile dauern.
Heute Nachmittag sollten Sie also wieder wie gewohnt E-Mails versenden und empfangen können.

23
Okt
2017

Aktuelle Informationen zum Governikus Communicator - Oktober 2017

Wie wir aus unserer Hotlinearbeit erfahren haben, scheint es aktuell immer noch bei einigen Gerichtsvollziehern der Fall zu sein, dass das Signieren von Nachrichten nur teilweise oder garnicht möglich ist. So sind 100 Nachrichten und mehr aufgelaufen.

Mit dem "Fachdaten übernehmen" (manuell oder automatisiert) verliert das GV Büro System den Zugriff auf die zu sendenden Nachrichten. Alle nachfolgenden Schritte (wie z.B. das Signieren der Nachrichten) wird durch die Fremdsoftware durchgeführt. Bitte wenden Sie sich also mit diesem Fehlverhalten ausschließlich an die Hotline des Herstellers Governikus.

 

Weiterlesen...

04
Okt
2017

ElsterAuthenticator: Update auf Version 39.1.0

Seit dem 25.09.2017 ist die Version 39.1.0 des ElsterAuthenticator verfügbar. Sofern wir Sie beim Update unterstützen sollen, buchen Sie bitte die nachfolgende Serviceleistung und sichern sich Ihren Wunschtermin.

Bestellung "ElsterAuthenticator installieren und konfigurieren"

Bei Fragen zum ElsterAuthenticator selbst, wenden Sie sich bitte an die dortige Hotline.

08
Sep
2017

Rückmeldung der DRV - Antworten werden nicht erkannt

motd logoIn letzter Zeit häufen sich die Fälle, in denen Nachrichten der DRV in unserer "Liste der EGVP-Nachrichten" nicht korrekt aktualisert werden können. Der Status bleibt auf "versendet".

Dies hat folgenden Grund:

Weiterlesen...

22
Aug
2017

Probleme für Nutzer von Telesec-Karten bei Einlieferung an ZenVG mit Governikus

Seit einigen Tagen erhalten Nutzer der Telesec-Signaturkarte (T-Systems) bei der Einlieferung an das Zentrale Vollstreckungsgericht über Governikus die Fehlermeldung "002 technischer Fehler, Signatur ungültig".

Das Problem liegt an der Umstellung von Zertifikaten von Telesec, die das ZenVG und Governikus nicht rechtzeitig umgestellt haben. Damit werden diese Zertifikate bei der Einlieferung nicht anerkannt und somit abgelehnt. Um dies zu beheben, müssen sowohl das Zentrale Vollstreckungsgericht als auch Governikus ihre Produkte aktualisieren. Laut Auskunft von heute wird an beiden Stellen mit Hochdruck daran gearbeitet, so dass die Einlieferung in Kürze wieder funktionieren sollte.

Mit der Gerichtsvollzieher-Software hat dieses Problem nichts zu tun. Sie müssen keine Einstellungen vornehmen oder die Software aktualisieren.

Das Zentrale Vollstreckungsgericht gab heute bekannt, nach der Behebung der Störung zu informieren. Ebenfalls ist in Kürze mit einem Update der Software Governikus zu rechnen.

25
Jul
2017

Probleme beim BZSt-Abruf wegen Änderungen im Portal

Das Bundeszentralamt für Steuern hat heute sein Portal (genau wie das Elster-Portal) umgebaut und eine veränderte Version online gestellt. Deshalb kommt es derzeit beim Abruf aus dem Programm zu Fehlermeldungen, da die Steuerung des Portals durch das Programm nicht mehr funktioniert.

Natürlich werden die GV-Softwarehersteller nicht im Vorfeld von den Änderungen unterrichtet, so dass wir erst jetzt anfangen können, die Änderungen zu programmieren. Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis und um Ihre Geduld, bis wir alle Änderungen gefunden und im Programm umgesetzt haben. Sie erhalten so schnell wie möglich ein Update, das die geänderten Abläufe enthält; danach wird wieder alles wie gewohnt funktionieren.

In der Zwischenzeit haben Sie leider nur die Möglichkeit, abzuwarten oder das Portal - wie vom BZSt als ausschließliche Möglichkeit vorgesehen - manuell über die Webseite zu steuern.

Vielleicht nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich zu vergegenwärtigen, welchen Aufwand wir bei Workshop betreiben, um Ihnen diese Unannehmlichkeiten vom Hals zu halten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

20
Jul
2017

Aktuelle Informationen zum ElsterAuthenticator - Juli 2017

Aktuell scheint es, im Zuge eines Updates auf die Version 38.1.1, Problemen beim ElsterAuthenticator zu geben.

Bitte wenden Sie sich mit Fehlermeldungen ausschließlich an die Hotline des Herstellers/Portalbetreibers.

Alternativ können wir natürlich auch per Fernwartung versuchen das Problem zu lösen. Buchen Sie dazu bitte die passende Serviceleistung:

Unterstützung bei der Nutzung des BZStOnline-Portals

Weitere Intormationen zur Verwendung des ElsterAuthenticators im GV Büro System finden Sie in diesem Beitrag:

Anfrage beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)

 

Update 25.07.2017:
Nun ist die Version 39.0.0-3 veröffentlicht worden.

07
Jul
2017

Aktuelle Informationen zum Governikus Communicator - Juli 2017

Aktuell scheint es mal wieder im Governikus Communicator verstärkt Probleme mit der Umwandlung der Daten in eine OSCI-Nachricht zu geben.

Bitte wenden Sie sich mit dieser Fehlermeldung ausschließlich an die Hotline des Herstellers.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie unter anderm in den Beiträgen:

Störung Governikus Communicator - Umwandlung in eine OSCI-Nachricht (vom 09.01.2017)

Aktuelle Informationen zum Governikus Communicator (vom 02.05.2017)

01
Jun
2017

Aktuelle Informationen zum E-Mail Versand mit @gerichtsvollzieher.de

Das SSL-Zertifikat wurde gestern (31.05.2017) auf unserem E-Mail-Server aktualisiert. Von nun an sind die alten Serverdaten nicht mehr gültig. Die knapp zweijährige Übergangsphase, in der sowohl die alten wie auch neuen Daten möglich waren, endet nun.

Sollten Sie also Probleme mit dem E-Mail Versand haben, überprüfen Sie bitte Ihre gewählten Server-Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm.

Die aktuellen Serverdaten und die Einrichtung dieser Daten in Ihrem E-Mail-Client haben wir für diverse Programme beschrieben und für Mozilla Thunderbird in einem kurzen Video dargestellt. Entscheidend ist hier natürlich nur der Teil, in dem die Serverdaten eingegeben werden. Zur besseren Versändlichkeit haben wir diesen Teil noch einmal losgelöst im Video am Ende dieses Beitrags dargestellt,

Sollten Sie eine andere Software einsetzen, so erfragen Sie dies bitte bei Ihrem E-Mail-Client-Anbieter.

Zu den Anleitungen

Hinweis: Sie müssen je nach verwendetem E-Mail-Programm Ihr aktuelles Passwort angeben. Sollten Sie dies nicht kennen, verwenden Sei bitte nachfolgendes Formular:
Passwort zurücksetzen

Nachfolgend finden Sie die Kurzanleitung zur Aktualisierung Ihrer Serverdaten:

 

Update 07.06.2017
Sollte Ihnen trotz korrekter Eingabe der Serverdaten weiterhin angezeigt werden, dass Sie eine Sicherheits-Ausnahmeregel bestätigen sollen, so können Sie dies machen. Achten Sie darauf, dass es sich um den Server "webbox182.server-home.org" handelt. Eventuell wird hinter dieser Serveradresse noch eine Zahl angegeben (z.B. ":995"). Diese kann unterschiedlich sein. Wichtig ist die Serveradresse. Sie muss genau übereinstimmen! Danach sollten Sie, wie im Video dargestellt, nach Ihrem Passwort gefragt werden.

31
Mai
2017

Aktuelle Informationen zum Zentralen Vollstreckungsgericht NRW (Hagen)

Wie wir soeben vom Zentralen Vollstreckungsgericht NRW erfahren haben, werden dort

zurzeit keine Quittungen erstellt [...], da es Probleme bei der Abholung der Nachrichten gibt.
Bitte liefern Sie nicht noch einmal erneut ein, da die Nachrichten nach der Problembehebung nacheinander abgearbeitet werden.
Wann mit der Problembehebung gerechnet werden kann, ist von hier aus noch nicht bekannt.
Es sind aber für heute Nachmittag Wartungsarbeiten angesetzt.

Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen ggf. an das ZenVG in Hagen.

30
Mai
2017

Aktuelle Informationen zu SAFE

Aktuell häufen sich in unserer Hotline Meldungen, dass der Login in das Vollstreckungsportal nicht möglich ist. Als Grund wird in der Regel angegeben, dass das Kennwort abgelaufen ist.

Sofern Sie diese Meldung innerhalb des GV Büro System z.B. im Fenster "Abfrage Vollstreckungsportal" angezeigt bekommen bedeutet dies, dass das GV Büro System ordnungsgemäß die Internetseite des Portals anzeigen kann. Die Ursache ist daher im Portal selbst zu suchen.

Am einfachsten ist es, das Kennwort neu zu vergeben. Wie Sie dies machen zeigen wir hier in einer Kurzanleitung.

Weiterlesen...

24
Mai
2017

Neues zur elektronischen Akte und zum elektronischen Rechtsverkehr

Am Dienstag, den 23. Mai nahmen wir auf Einladung des Justizministeriums NRW an einer Besprechung zur Umsetzung des elektronischen Rechtsverkehrs und der elektronischen Akte teil, um die Entwicklungen in diesen Bereichen zeitnah für unsere Anwender umzusetzen und an der Gestaltung der Umsetzung des Gesetzes mitzuwirken.

JM DD 640

Mit dem Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 sowie zur Änderung der Justizbeitreibungsverordnung (EuKoPfVODG) vom 21. November 2016 sind einige Änderungen in der Zivilprozessordnung einhergegangen, die u.a. Auswirkungen auf den Tätigkeitsbereich der Gerichtsvollzieher haben. Nach diesem Gesetz können ab dem 1. Januar 2018 nunmehr auch Aufträge durch Dritte elektronisch direkt an die Gerichtsvollzieher erteilt werden.

Nach dem Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten vom 10. Oktober 2013 (BGBI. I S. 3786) ist auch jetzt bereits eine elektronische Antragsstellung über die Geschäftsstelle des Gerichts (Gerichtsvollzieherverteilerstelle) möglich, sofern der elektronische Rechtsverkehr durch Rechtsverordnung bei den Gerichten eröffnet worden ist (!).

Es ergeben sich somit zwei Konstellationen, in denen der elektronische Rechtsverkehr flächendeckend ab dem 1. Januar 2018 per Gesetz eröffnet ist:

a) Erteilung des Auftrages unter Mitwirkung der Geschäftsstelle des Gerichts (Gerichtsvollzieherverteilerstelle) gem § 753 Abs. 2 ZPO

b) Erteilung des Auftrages unmittelbar beim Gerichtsvollzieher gem. § 753 Abs. 4 ZPO in Verbindung mit § 130a ZPO

Die Eröffnung des elektronischen Rechtsverkehrs beim Gerichtsvollzieher betrifft zunächst nur den Posteingang. Eine über den bisher praktizierten Versand elektronischer Dokumente hinausgehende Verpflichtung der Gerichtsvollzieher zur elektronischen Versendung besteht noch nicht!

 

Weiterlesen...

09
Mai
2017

Wir haben Nachwuchs!

Seit einigen Jahren kommt jedes Jahr im Frühling ein Austernfischer-Pärchen zu uns nach Kleve, um auf dem Dach unseres Bürogebäudes zu nisten und seine Jungen auf die Welt zu bringen.

austernfischer small

Abbildung: Haematopus ostralegus (Austernfischer) beobachtet Homo Nerdicus (Programmierer) beim Verzehr von Coffea arabica (Kaffee).

Heute konnten wir drei kleine Austernfischer beobachten, die auf unserem Dach umhertapsen und wohl bald das Fliegen lernen werden. Wir wünschen viel Erfolg und eine gute Reise, und: bis zum nächsten Sommer!

Update 10.05.2017:

austernfischer1 Klein

austernfischer2 640

austernfischer3 Klein

02
Mai
2017

Aktuelle Informationen zum Governikus Communicator

Letzte Woche wurde ein neues Update des Governikus Communicator Justiz Edition veröffentlicht und automatisch auf den Anwender-PCs installiert.

In unserer Hotline häufen sich seitdem Meldungen, dass sich der Governikus Communicator zwar öffnen lässt und auch die PIN-Eingabe ordnungsgemäß funktioniert, aber danach nicht der Inhalt des Postfachs angezeigt werden kann. Eine Übernahme der im GV Büro System vorbereiteten Nachrichten ist nicht möglich.

Dies ist ausschließlich ein Problem der Software Governikus Communicator Justiz Edition. Wenden Sie sich bitte an den dortigen Support.

 

Wir berichten immer wieder über die Probleme und Neuerungen im EGVP-Umfeld. Nachfolgend eine Auswahl passender Beiträge:

Außerdem haben wir eine Liste für Sie zusammengestellt, in der Sie Statusmeldungen der diversen externen Dienste finden können:

externe Statusmeldungen

 

Update 02.05.2017 11:15:
Starten Sie den Governikus Communicator einmalig separat als Administrator. Danach sollte es wieder funktionieren. Wenn nicht oder Sie nicht wissen wie Sie den Governikus Communicator passend starten können, wenden Sie sich bitte an den offiziellen Support des Governikus Communicator.

 

Update 04.05.2017 14:00:
Wie sich herausgestellt hat, hat unser Tipp vom 02.05. nicht bei allen Anwendern das gewünschte Ergebnis erzielt. Um dauerhaft das Programm Governikus Communicator mit Administratorrechten zu starten kann die Anwendungsdatei (exe-Datei) mit der Option "Programm als Administrator ausführen" versehen werden. Danach ist dann auch ein Aufruf über das GV Büro System in der gewohnten Weise möglich. Die Workshop Software GmbH weist ausdrücklich darauf hin, dass dieses Verhalten des Programms Governikus Communicator in keiner Weise mit dem GV-Programm in Zusammenhang steht und von diesem auch nicht beeinflusst werden kann. Wir sprechen uns ausdrücklich gegen diese Verfahrensweise aus.

Achtung:
Das Ausführen eines Programms mit Administratorenrechten (besonders wenn dies dauerhaft geschieht), birgt Sicherheitsrisiken. Wir werden diese Einstellung daher nicht auf den Systemen der Anwender vornehmen. Sofern Sie diese Einstellung nicht selbst vornehmen wollen/können, wenden Sie sich bitte an die Hotline des Governikus Communicator.

09
Mär
2017

De-Mail für Gerichtsvollzieher

motd logo

Laut § 753 Abs. 5 Satz 2 in Verbindung mit § 130a Abs. 3 Nr.1 ZPO in der ab 01. Januar 2018 gültigen Fassung ist auch der Postfach- und Versanddienst „De-Mail“ ein sicherer Kommunikationsweg. Deshalb sollen Gerichtsvollzieher zusätzlich zum EGVP-Nachfolger Governikus Communicator Justiz Edition auch über ein De-Mail-Postfach verfügen.

 

Im nachfolgenden Beitrag haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Erfahren Sie unter Anderem worum es sich bei De-Mail handelt und wo Sie ein De-Mail-Postfach beziehen können.

Weiterlesen...

02
Mär
2017

Störung Governikus Communicator - Nachrichtenabruf

motd logo

Aktuell (02.03.2017 12:00 Uhr) erreichen uns in der Hotline vermehrt Meldungen, dass es beim Abruf von Nachrichten per Governikus Communicator zu Fehlern kommt. Bitte wenden Sie sich an den Support des Governikus Communicators bzw. an den Absender der Nachricht. Wir haben diesbezüglich keinerlei Zugriffsmöglichkeiten.

Der fehlerhafte Nachrichtenabruf stellt sich wie folgt dar:

govcom problem abruf 020317

Beim Öffnen des Postfachs im Governikus Communicator und starten der Abholfunktion werden die verfügbaren Nachrichten geladen. Jedoch erhalten Sie nur ein Datum in Rot ohne weiteren Inhalt.

In der "Liste der EGVP-Nachrichten" im GV Büro System ist der Status der entsprechenden Nachrichten weiterhin "versendet" bzw. "versendet - noch nicht abgeholt". Erst wenn eine korrekte Rückmeldung im Postfach liegt, kann das GV Büro System die gewohnten Arbeitsschritte ausführen.

Update 16:00 Uhr: Es scheint so, also ob das Problem behoben werden konnte. Wie Sie mit den fehlerhaften Nachrichten umgehen und wie Sie die korrekten Nachrichten erhalten, klären Sie bitte mit den oben genannten Stellen.

23
Feb
2017

Eingeschränkter telefonischer Support am Rosenmontag (27.02.)

motd logo

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir am kommenden Rosenmontag (dieses Jahr am 27. Februar) nur eingeschränkten telefonischen Support leisten können. Wie jedes Jahr in dieser Saison beginnt heute die Karnevalszeit, der auch wir uns im äußersten Westen der Republik nicht entziehen können.

Wir bitten Sie deshalb um eine kurze Nachricht per E-Mail, wenn Sie am Rosenmontag die Hilfe unserer Hotline benötigen. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns bei Ihnen zurückmelden.

Ab Dienstag, dem 28. Februar - also noch vor Aschermittwoch -, stehen wir wieder wie gewohnt in voller Stärke zu Ihrer Verfügung!

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Wir wünschen allen Karnevalisten (und natürlich auch allen anderen) eine schöne, fröhliche und vor allem friedliche Zeit!

13
Feb
2017

Schulungskatalog 2017

Werbung Schulung 2017

 

Unser neuer Schulungskatalog für das Jahr 2017 mit aktuellen Themen und Terminen ist online!

Ausgehend von unseren Schulungsveranstaltungen im letzten Jahr und unter Beachtung der Wünsche, die Sie uns in den letzten Monaten zugetragen haben, haben wir die neue Schulungstermine für Sie zusammengestellt:

Für diese Themen haben wir feste Termine in unseren Räumen in Kleve geplant, die Sie online in unserem Schulungskatalog einsehen können. Gerne ermöglichen wir auch weitere Termine für kleine Gruppen - bitte kontaktieren Sie uns hierzu per E-Mail oder telefonisch!

Ein Anmeldeformular finden Sie direkt über den Menüpunkt Schulungsanmeldung hier auf unserer Internetseite. Der einfachste Weg zur Buchung einer Schulung ist der Klick auf den Button "Jetzt buchen" direkt im Schulungskatalog. Dann ist der gewünschte Termin direkt ausgewählt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu dem einen oder anderen Thema erneut (oder auch erstmals!) bei uns begrüßen zu dürfen!

07
Feb
2017

PDF-Programm wechseln

motd logo Aktuell scheint das PDF-Programm von Adobe (Acrobat Reader) teils erhebliche Verzögerungen zu verursachen.

Im nachfolgenden Video veranschaulichen wir dieses Verhalten und zeigen, wie Sie ein anderes PDF-Programm in Ihr System einbinden.

03:25

PDF-Programm wechseln

PDF

07.02.2017

02
Feb
2017

Rückmeldung der DRV - Prüffall aufgetreten

motd logoAus aktuellem Anlass hier noch einmal eine Erläuterung zum Status "Prüffall aufgetreten" der DRV.

Wie bereits im September 2014 (Rückmeldungen der DRV) mitgeteilt, sollten Sie folgendes beachten:

Was bedeutet "Prüffall aufgetreten"?
Die Software auf dem Server der DRV kann die Anfrage nicht automatisch bearbeiten, sondern hat die Anfrage an einen Mitarbeiter weitergeleitet. Dieser sucht die angefragte Person dann beizeiten selber in der Datenbank. Für diese Mitteilung fallen noch keine Kosten an. Sie erhalten später eine weitere Nachricht.

"Prüffall aufgetreten" heißt also "Bitte warten".

Löschen Sie bis zum Erhalt der angefragten Informationen auf keinen Fall die Nachricht mit dem Status "Prüffall aufgetreten" aus der "Liste der EGVP-Nachrichten" im GV Büro System!
Eine Verbindung mit einer später eintreffenden Antwort ist dann nicht mehr möglich. Alle nachfolgenden Funktionen, die Sie im Normalfall gewohnt sind, werden dann nicht mehr ausgeführt. Dazu zählt unter Anderem der aufbereitete Ausdruck der Daten und die Überweisung der angefallenen Kosten. Oftmals hat dies zu Mahnungen der DRV über die 10,20 EUR geführt!

Die komplette Dokumentation finden Sie im Beitrag Anfragen an die Deutsche Rentenversicherung.

Unseren Hinweis über den Leittfaden für Fremdauskünfte finden Sie im Beitrag Neuer Leitfaden für Fremdauskünfte 2016.

01
Feb
2017

Aktuelle Informationen zu Windows Vista

Der Support von Windows Vista wird in Kürze eingestellt.

Wie schon seit dem 8. April 2014 für Windows XP wird es von Microsoft ab dem 11. April 2017 für das Betriebssystem Windows Vista keinen Support und keine Updates mehr geben. Dadurch sinkt der Schutz vor Angriffen auf Ihr System durch Viren, Spyware und andere Schadsoftware erheblich. Außerdem wird es immer wahrscheinlicher, dass moderne Softwareprodukte nicht mehr auf Windows-Vista-Rechnern installiert werden können. Auch wir setzen bei der Weiterentwicklung unserer Software auf modernere Versionen von Windows.

Weiterlesen...

19
Jan
2017

KBII-Abschluss Brandenburg und Schleswig-Holstein

motd logoInformationen für Gerichtsvollzieher in den Bundesländern Brandenburg und Schleswig-Holstein

Wegen der neuen Vergütungsverordnungen ist der Monatsabschluss des Kassenbuchs II neu programmiert worden. Rufen Sie wie gewohnt das Menü KASSENBUCH / ABSCHLÜSSE / MONATSABSCHLUSS auf.

Folgendes Bild erscheint: (Beispiel für Brandenburg)

kb2 abschluss 012017

Bitte kontrollieren Sie hier nochmals Ihre jeweilige Bemessungsgrenze und evtl. weitere Einstellungen wie z.B. Teilzeitbeschäftigung.

Mit Klick auf WEITER erhalten Sie die Möglichkeit, den Abrechnungszeitraum und den Drucker einzustellen. Die letzte Seite zeigt Ihnen die Berechnung vorab und Sie haben die Möglichkeit, sich die Abrechnung über den Button VORSCHAU (unten links) anzeigen zu lassen.

In beiden Bundesländern werden die gebuchten PKH Gebühren – Spalten 12 und 13 – nicht mit verrechnet. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihre Verwaltung, da die übersandten Muster dies nicht berücksichtigen.

Eine Veränderung im Menü STAMMDATEN / ABRECHNUNGSSCHEIN braucht nicht vorgenommen zu werden, da die neuen Bemessungsgrenzen wie oben abgebildet im Ablauf des Monatsabschlusses enthalten sind und bei Bedarf geändert werden können.

17
Jan
2017

Neue Aktivierungscodes für das Jahr 2017

motd logo

Ende Januar laufen die Aktivierungscodes des Jahres 2016 ab. Zeit den neuen Code für 2017 im Programm zu erfassen. Das GV Büro System erinnert in regelmäßigen Abständen an die Erneuerung des Codes.

 

 

Früher musste der Code noch von Hand eingetippt werden. Seit einigen Jahren geht das viel einfacher! Mit ein paar Klicks holen Sie Ihren neuen Code direkt über das Internet von unserem Server.

Wie dies genau funktioniert, können Sie im Beitrag Aktivierung der Lizenz im Abschnitt Erneuerung der Lizenz nachlesen.

09
Jan
2017

Störung Governikus Communicator - Umwandlung in eine OSCI-Nachricht

Immer wieder erhalten wir Anfragen zum Thema "Umwandlung in eine OSCI-Nachricht". Daher noch einmal folgende Informationen zu den verwendeten Begriffen sowie Lösungsansätze.

Das Programm „Governikus Communicator Justiz Edition“ zeigt im Fehlerfall unter anderem folgende Meldungen an:

„Die Umwandlung der Daten in eine OSCI-Nachricht ist fehlgeschlagen. Es konnte keine Verbindung zum Verzeichnisdienst hergestellt werden. [...]“
„Die Umwandlung der Daten in eine OSCI-Nachricht ist fehlgeschlagen. Der Empfänger wurde nicht im Verzeichnisdienst gefunden bzw. wurde falsch angegeben. Die Nachricht wurde in den Ordner "fehlerhafte Nachrichten" verschoben. [...] Bitte kontaktieren Sie den Anbieter der Fachsoftware.“
„Ihre Aktion kann nicht ausgeführt werden. Entweder besteht keine Internetverbindung, die Verbindung wurde unterbrochen oder der Server (OSCI-Manager/Verzeichnisdienst/Verifikationsserver) ist nicht erreichbar. [...]“

Diese Meldungen stammen nicht aus dem GV Büro System! Wenden Sie sich bitte daher für weitere Informationen an die Hotline des Herstellers.

Ursachen

Die Ursache für die genannten Meldungen ist in seltenen Fällen, dass der Empfänger nicht vorhanden ist bzw. nicht korrekt adressiert wurde.

Deutlich häufiger ist der entsprechende Server des EGVP-Netzwerkes, mit dem die Empfänger identifiziert werden, nicht im Internet erreichbar.

Ein weiterer Grund für ein Fehlverhalten kann ein abweichendes Systemdatum sein. Bitte prüfen Sie auch dies.

Lösungsansatz

Status der Dienste prüfen

Sie können den Status der Dienste prüfen, indem Sie die Anzeige unten rechts im Fenster des Governikus Communicators kontrollieren. Dort wird Ihnen angezeigt, ob Ihre Internetverbindung unterbrochen ist oder ein Server (Verzeichnisdienst bzw. der OSCI-Manager des Empfängers) derzeit nicht erreichbar ist.

Sollte der Verzeichnisdienst oder OSCI Manger nicht mit einem grünen Haken versehen sein, ist die Verbindung vermutlich gestört. Aber auch wenn der grüne Haken gesetzt ist, haben wir schon Fälle gesehen, in denen es dennoch nicht möglich war.

Versuchen bzw prüfen Sie also noch den nächsten Lösungsansatz oder wenden sich direkt an den richtigen Ansprechpartner (siehe unten).

SAFE-ID prüfen

Um zu prüfen, ob Sie die korrekte SAFE-ID verwenden, verwenden Sie am einfachsten die Suchfunktion des Governikus Communicator. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Aufruf der Suchfunktion innerhalb einer neuen Nachricht mit dem Menü: Nachricht /  Neu... / An...
  2. Suchen Sie in der Registerkarte "Nutzer" nach der "Nutzer-ID" (verwenden Sie hier die SAFE-ID)
  3. Erhalten Sie nicht den gewünschten Empfänger, ist die SAFE-ID nicht korrekt.

Beispiel: Die Suche nach der Nutzer-ID bzw. SAFE-ID "safe-sp1-1352354524389-011610946" sollte zum Ergebnis das "Zentrales Vollstreckungsgericht Nordrhein-Westfalen" haben.

Begriffserklärung / Ansprechpartner

Sie werden weiterhin aufgefordert sich an den „Hersteller der Fachanwendung“ oder den „Anbieter der Fachsoftware" zu wenden. Das sind nicht wir. Das GV Büro System fällt unter die Kategorie „Fachverfahrenshersteller“. Sie verwenden die Fachanwendung „Governikus Communicator Justiz Edition“. Der Hersteller dieser Fachanwendung ist die Firma Governikus GmbH & Co. KG.

Bitte wenden Sie sich hierzu also ausschließlich an die Hotline der Firma Governikus bzw. versuchen Sie die Übermittlung ein paar Stunden später erneut.

Offizielle Meldungen

Mit etwas Glück erhalten Sie auf der Internetseite von EGVP Informationen zu aktuellen Störungen:

EGVP Meldungen

09
Nov
2016

Aktuelle Update-Meldung von EGVP

motd logo

Der Hersteller der Software EGVP (Governikus GmbH & Co. KG mit Supportfirma Westernacher Products & Services AG) weist seit heute mit einer Meldung im EGVP-Programm darauf hin, dass Sie die neuste Version 3.0 herunter laden können und dass für die Installation der neuen Version ein Zeitfenster bis zum 30.11.2016 zur Verfügung stehe. Am 1.12.2016 wird die EGVP-Version 2.9 für den EGVP-Classic-Client (EGVP-Installer) abgeschaltet.

Beachten Sie auch, dass der Support für den EGVP-Classic-Client (EGVP-Installer) nur noch bis zum 31.12.2016 fortgeführt wird!

Da das Programm EGVP in Zukunft nach uns vorliegenden Informationen nicht mehr für Gerichtsvollzieher zur Verfügung gestellt wird, sondern durch den Governikus Communicator Justiz Edition ersetzt wird, werden wir zukünftige EGVP-Versionen nicht mehr unterstützen.

Daher empfehlen wir Ihnen schon heute den Umstieg auf die Software Governikus Communicator Justiz Edition!

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Beitrag Informationen zur Abkündigung und Nachfolge von EGVP.

Wünschen Sie Unterstützung beim Umstieg auf den Governikus Communicator Justiz Edition durch uns per Fernwartung? Wie immer bieten wir die passende Serviceleistung im Bereich Service / Governikus Communicator JE an. Im Normalfall ist der Umstieg in 15 Minuten erledigt.

Nutzen Sie bereits den Governikus Communicator Justiz Edition ist diese Mitteilung für Sie nicht relevant.

19
Okt
2016

Update zum Thema Postzustellungsaufträge

Wie im Beitrag Postzustellungsaufträge werden umsatzsteuerpflichtig (vom 25. August 2016) nachzulesen, gab es Änderungen bezüglich der Post-ZU´s.

Nun gibt es neue Informationen für Gerichtsvollzieher/innen aus Baden-Württemberg:

Laut Informationen des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg ist "die Umsatzsteuer für Postzustellungen nicht gesondert in Kostenrechnungen auszuweisen". Passen Sie daher die Einstellungen an:

zustellentgelte bw

 

Weitere Informationen zur Einlieferungsliste Post-ZU finden Sie im Beitrag Einlieferungsliste Post-ZU.

07
Sep
2016

Neue Version des ElsterAuthenticators verfügbar

motd logo

Hinweis für alle Nutzer des ElsterAuthenticators:

Seit dem 06.09.2016 ist die Version 36.0.0 des ElsterAuthenticators verfügbar. Es sind drei Neuerungen im Programm, die Sie interessieren dürften. Änderungen im GV Büro System sind nicht erforderlich.

 

Automatisches Eintragen der PIN

Ein großes Ärgernis für viele Nutzer des ElsterAuthenticators bzw. des BZStOnline-Portals ist das häufige Eingeben der PIN. Dies wurde nun abgemildert.

Es ist nun möglich die PIN automatisch eingetragen zu lassen. Dazu muss die PIN wie gewohnt einmalig eingegeben werden. Danach wird Sie automatisch eingetragen. Die PIN wird nach einer halben Stunde Inaktivität, bei Ändern der PIN oder Beenden der Anwendung verworfen und muss anschließend erneut eingegeben werden. Die manuelle Bestätigung per Klick auf "Login" oder andere Buttons ist weiterhin notwendig.

Somit müssen Sie in der Regel Ihre PIN nur einmal eingeben und können dann bequem über das GV Büro System Anfragen starten und Rückmeldungen abrufen.

Sie können diese Funktion im ElsterAuthenticator über Menü > Token einstellen. Setzen Sie dort den Haken bei "PIN-Caching".

Der ElsterAuthenticator "stört" nicht mehr auf der Taskleiste und schließt sich nicht mehr sofort

Viele Nutzer vergessen vor dem Start der BZSt-Automatismen im GV Büro System den ElsterAuthenticator zu starten. Dies führt zu einer Fehlermeldung. Man kann sich behelfen indem man den ElsterAuthenticator per Autostart beim Systemstart ausführen lässt. Dabei belegt das Programm einen Platz auf der Taskleiste. Außerdem schließt sich das Programm immer komplett wenn das rote X betätigt wird.

Mit der neuen Option „Bei Schließen in den System-Tray minimieren“ minimiert sich der ElsterAuthenticator beim Klick auf den Schließen-Button in den System-Tray (links neben der Uhr). Somit lässt sich der ElsterAuthenticator nur über das Symbol im System-Tray beenden und sollte immer bereit sein für die BZSt-Automatismen im GV Büro System.

Sie können diese Funktion im ElsterAuthenticator über Menü > Erweitert einstellen. Setzen Sie dort den Haken bei "Bei Schließen in den System-Tray minimieren".

Ihre Anzeigeeinstellungen werden berücksichtigt

Nutzer, die ihre Auflösung auf über 100% gesetzt haben, konnten mit der vorherigen Version unter Umständen nicht korrekt arbeiten. Das Menü war beispielsweise nicht erreichbar. Es musste systemweit die Anzeigeeinstellung verändert werden.

Nun verhält sich der ElsterAuthenticator korrekt. Auch bei 200%. Es können also wieder die alten Anzeigeeinstellungen verwendet werden.

Update auf die aktuelle Version

Der ElsterAuthenticator bietet keine Updatemeldung direkt im Programm. Über die Internetseite des Herstellers erhalten Sie alle nötigen Downloads und Informationen. Ein aktuelles Handbuch finden Sie nach dem Update im Menü der neuen Version des Programms.

Wie immer unterstützen wir Sie natürlich auch per Serviceleistung. Buchen Sie einfach die Serviceleistung ElsterAuthenticator installieren und konfigurieren hier auf der internetseite.

25
Aug
2016

Postzustellungsaufträge werden umsatzsteuerpflichtig

motd logo

Wie Sie vielleicht schon mitbekommen haben, werden Postzustellungsaufträge ab dem 1. September 2016 umsatzsteuerpflichtig. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Post.

Im Gerichtsvollzieher Büro System haben wir hierzu die folgenden Änderungen vorgenommen, die Sie mit dem nächsten Update erhalten:

  • Zum 1. September 2016 wird im Kostenverzeichnis die KV701 auf den Betrag inkl. MwSt. (4,11 EUR) angepasst. Die Aktualisierung des Betrages erfolgt automatisch, Sie müssen hierzu keine Daten ändern.
  • Der Wortlaut innerhalb der Kostenrechnung wird geändert auf "Zustellentgelt mit 0,66 € MwSt"
  • Natürlich können Sie die Werte und Texte auch auf eigenen Wunsch ändern. Sollten Sie bspw. einen privaten oder anderen Anbieter beauftragen, können Sie den Wert dauerhaft über das Menü EXTRAS / OPTIONEN / KOSTENRECHNUNG ändern. Den Wortlaut für KV701 können Sie in der Zeile "Text für KV701" nach eigenen Wünschen abändern.

Beispiel für die Standardeinstellung und Übernahme der korrekten Werte:

postzu 001

Beispiel für die individuelle Anpassung der Werte und Texte:

postzu 002

Sollten Sie schon VOR dem 1. September 2016 die neuen Auslagen anrechnen wollen, verändern Sie bitte die Werte schon vorab im Menü EXTRAS / OPTIONEN / KOSTENRECHNUNG. Damit wird dann ab sofort der neue Wert berechnet.

Informationen zur Einlieferungsliste Post-ZU finden Sie im Beitrag Einlieferungsliste Post-ZU.

Update 17.10.2016:
Laut Informationen des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg ist "die Umsatzsteuer für Postzustellungen nicht gesondert in Kostenrechnungen auszuweisen". Passen Sie daher die Einstellungen an:

zustellentgelte bw

Weitere Neuigkeiten betreffend die Post-ZU:

Weiterlesen...

03
Aug
2016

WARNUNG: Nutzung des BZStOnline-Portals

An alle Nutzer des BZStOnline-Portals:
Melden Sie sich ausschließlich im BZStOnline-Portal an. Ein Login im ElsterOnline-Portal führt dazu, dass Ihre korrekte Anmeldung im BZStOnline-Portal ungültig wird. Sie müssen in diesem Fall ein neues Konto anlegen. Außerdem besteht dann kein Zugriff auf bereits gesendete Anfragen. Diese müssen alle neu gemacht werden.

Wie kann es dazu kommen?

Aus unserer Hotline erhalten wir die Rückmeldung, dass es in vielen Fällen so passiert ist:

Nach dem Start des ElsterAuthenticators wurde dieser nicht minimiert, sondern der dort angebotene "Login"-Link verwendet. Dieser leitet den Nutzer dann auf das ElsterOnline-Portal. Dieses unterscheidet sich auf den ersten Blick nur gering vom BZStOnline-Portal. Besonders der Login-Ablauf ist in beiden Portalen identisch. Somit haben sich einige Anwender fälschlicherweise im ElsterOnline-Portal angemeldet.

Wie erkenne ich, ob ich mich im richtigen Portal befinde?

Die sicherste Lösung ist es nach dem Start des ElsterAuthenticators diesen zu minimieren und anschließend mit dem GV Büro System weiter zu arbeiten. Eine ausführliche Anleitung finden Sie im Beitrag Anfrage beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) ab Version 2.3.1226.

Wenn Sie sich manuell in das BZStOnline-Portal einloggen möchten kontrollieren Sie folgende Punkte:

Weiterlesen...

14
Jul
2016

Hinweise zum Gebrauch des ElsterAuthenticators

Aufgrund der vermehrten Nachfragen in unserer Hotline fassen wir hier nocheinmal stichpunktartig die Installation, Konfiguration und Verwendung des ElsterAuthenticators im Zusammenhang mit dem GV Büro System zusammen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie im Beitrag Anfrage beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) ab Version 2.3.1226.

Update: Seit dem 06.09.2016 ist die Version 36.0.0 des ElsterAuthenticators verfügbar. Bitte beachten Sie dazu den Beitrag vom 7. September 2016.

Weiterlesen...

25
Mai
2016

Informationen zur Abkündigung und Nachfolge von EGVP

motd logo

Wie wir bereits vor geraumer Zeit mitgeteilt haben, und wie Sie aus Meldungen innerhalb des Programms EGVP vernehmen konnten, wurde das durch die deutsche Justiz bereitgestellte Programm "EGVP-Classic-Client" zum 01.01.2016 abgekündigt.

Das bedeutet, dass das bekannte EGVP-Programm in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Der Support für EGVP wird zum 31.12.2016 beendet, und die Verfügbarkeit des EGVP-Clients endet offiziell am 01.01.2018. Spätestens nach diesem Termin, also zum 31.12.2017, müssen Gerichtsvollzieher eine Alternative zum EGVP-Programm einsetzen. Wir empfehlen, sich bereits jetzt die verfügbare Alternative anzuschauen und ggf. auf Ihrem System einzurichten.

Weiterlesen...

18
Mai
2016

Windows 10 Kompatibilität

motd logo

Aktuell erreichen uns wieder verstärkt Fragen bezüglich Windows 10. Daher hier noch einmal das Wichtigste kurz zusammengefasst:

Das GV Büro System ist bereits seit der Version 2.1.1182 (Oktober 2014) kompatibel mit Windows 10 und wird erfolgreich von Anwendern unter diesem Betriebssystem eingesetzt.

Windows kompatibel hor

Vor einem Umstieg auf Windows 10 prüfen Sie unbedingt, ob alle Hardwareprodukte (Drucker, Scanner, Kartenleser, etc.) und Softwareprodukte (Online-Banking, EGVP-Client, etc.), die Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen, ebenfalls unter Windows 10 funktionieren. Erfragen Sie diese Information bitte direkt beim jeweiligen Hersteller. Hierzu können wir keine Auskunft geben.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Updatemeldung vom 08.10.2014. Werfen Sie bei dieser Gelegenheit auch einen Blick auf die Systemanforderungen des GV Büro Systems.

12
Mai
2016

Informationen für NRW: MRA Probleme

motd logo

Sollten Sie momentan Probleme mit Auskünfte aus dem Melderegister haben beachten Sie bitte folgende Meldung, die wir von offizieller Stelle erhalten haben:

 

Im Zusammenhang mit der Umstellung auf die neue XMeld-Version (2.1.1) am 01.05.2016 gibt es derzeit leider noch Schwierigkeiten bei Abrufen, die Kommunen betreffen, in denen das Fachverfahren "OK.EWO" im Einsatz ist.
Der EWO-Hersteller befasst sich intensiv mit der Problemlösung, damit auch die Kommunen, die diese EWO-Software verwenden, schnellstmöglich wieder über das MpB angefragt werden können.
Betroffen sind insoweit folgende Städte und Gemeinden:

Aachen Aldenhoven  Alsdorf  Attendorn 
Augustdorf Bad Berleburg Bad Laasphe Bad Münstereifel
Bad Oeynhausen Bad Salzuflen Baesweiler Barntrup
Bedburg Bergheim Blankenheim Blomberg
Bochum Breckerfeld Brühl Bünde
Burbach Castrop-Rauxel Dahlem Datteln
Detmold Dörentrup Dormagen Dorsten
Dortmund Drolshagen Düren Düsseldorf
Elsdorf Enger Erftstadt Erkelenz
Erndtebrück Eschweiler Espelkamp Essen
Extertal Finnentrop Frechen Freudenberg
Gevelsberg Gladbeck Grevenbroich Hagen
Haltern am See Heimbach Heinsberg Hellenthal
Herdecke Herford Herzogenrath Hiddenhausen
Hilchenbach Hille Horn-Bad Meinberg Hückelhoven
Hüllhorst Hürtgenwald Hürth Inden
Jüchen Jülich Kaarst Kall
Kalletal Kerpen Kirchhundem Kirchlengern
Korschenbroich Kreuzau Kreuztal Lage
Langerwehe Lemgo Lennestadt Leopoldshöhe
Linnich Löhne Lübbecke Lügde
Marl Meerbusch Merzenich Minden 
Mönchengladbach Monschau Netphen Nettersheim
Neunkirchen Neuss Nideggen Niederzier
Nordwalde Nörvenich Oer-Erkenschwick Olpe
Petershagen Preußisch Oldendorf Pulheim Rahden
Recklinghausen Rödinghausen Roetgen Rommerskirchen
Schieder-Schwalenberg Selfkant Siegen Simmerath
Spenge Stemwede Stolberg (Rhld.) Titz
Vettweiß Vlotho Waltrop Wegberg
Weilerswist Wenden Wesseling Wetter (Ruhr)
Wilnsdorf Würselen Zülpich  

UPDATE: Auf Nachfrage, ob es bzgl. der MRA-Probleme mit „OK.EWO“ schon etwas Neues gibt und wie lange die Störung noch andauern wird, haben wir am 12.05.2016 nachfolgende Rückmeldung erhalten:

[...] so wie es aussieht besteht die Störung noch immer. Leider ist uns hier auch kein Zeitraum bekannt, in welchem die Störung behoben sein sollte. [...]
23
Mär
2016

Workshop wünscht Frohe Ostern!

motd logo

Wir wünschen allen Kunden und Besuchern ein frohes Osterfest und schöne Feiertage!

Ein neues umfangreiches Update für das GV Büro System mit vielen Neuerungen und Verbesserungen befindet sich über Ostern in der Testphase und wird nach den Feiertagen für alle Anwender veröffentlicht!

11
Feb
2016

Neuer Leitfaden für Fremdauskünfte 2016

motd logo

Das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Februar 2016 eine aktualisierte Version seines "Leitfadens für Anfragen an zentrale Register (Fremdauskünfte)" veröffentlicht.

Über den oben angegebenen Link können Sie den aktualisierten Leitfaden ansehen, herunterladen und ggf. ausdrucken!

04
Feb
2016

Eingeschränkter telefonischer Support am Rosenmontag (08.02.)

motd logo

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir am kommenden Rosenmontag (am 08. Februar) nur eingeschränkten telefonischen Support leisten können. Wie jedes Jahr in dieser Saison beginnt heute die Karnevalszeit, der auch wir uns im äußersten Westen der Republik nicht entziehen können.

Wir bitten Sie deshalb um eine kurze Nachricht per E-Mail, wenn Sie am Rosenmontag die Hilfe unserer Hotline benötigen. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern und uns bei Ihnen zurückmelden.

Ab Dienstag, dem 09. Februar - also noch vor Aschermittwoch -, stehen wir wieder wie gewohnt in voller Stärke zu Ihrer Verfügung!

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Wir wünschen allen Karnevalisten (und natürlich auch allen anderen) eine schöne, fröhliche und vor allem friedliche Zeit!

11
Dez
2015

Wichtige Information für Anwender in Mecklenburg-Vorpommern!

motd logo

Derzeit gibt es Probleme beim Einliefern an das Zentrale Vollstreckungsgericht in Mecklenburg-Vorpommern. Offenbar ist dort gestern, am 10.12.2015, das EGVP-Postfachzertifikat abgelaufen, was dazu führt, dass das Zentrale Vollstreckungsgericht nicht mehr im Verzeichnisdienst gefunden werden kann. Damit können dort auch keine EGVP-Nachrichten mehr empfangen und verarbeitet werden, was zu Fehlermeldungen beim Sender der Nachricht (also dem GV) führt.

Laut der zuständigen Stellen wurde das Zentrale Vollstreckungsgericht informiert und man ist dabei, sich um die Reaktivierung des Postfachzertifikates zu kümmern. Sobald beim Zentralen Vollstreckungsgericht ein neues Zertifikat erstellt und installiert wurde, sollten die Einlieferungen wieder funktionieren.

Wir werden Sie weiter informieren, sofern wir aktuelle Informationen vom Gericht erhalten! Bitte achten Sie auch selbst auf eintreffende Nachrichten über die aktuelle Situation z.B. in Ihrem E-Mail-Postfach!

Update 11:30 Uhr: Das Zentrale Vollstreckungsgericht Mecklenburg-Vorpommern hat das Zertifikat ausgetauscht und eine neue SAFE-ID erhalten: safe-sp1-1449823038164-015985531

Um die neue SAFE-ID in Ihrer Gerichtsvollzieher-Software zu übernehmen, reicht es, das Programm neu zu starten. Danach sollten Einsendungen an das Gericht per EGVP wieder funktionieren! Sie können in Ihrem Programm prüfen, ob die richtige SAFE-ID übernommen wurde: Klicken Sie auf Stammdaten -> Anwenderstamm -> Zugangsdaten, und prüfen im Feld "SAFE-ID ZenVG", dass dort die oben angegebene SAFE-ID eingetragen ist!

28
Jul
2015

Probleme mit dem BZStOnline-Portal

motd logo

Das Bundeszentralamt für Steuern hat heute das Internet-Portal in seinem Aufbau und seiner Funktion grundlegend verändert. Daher funktioniert der teilautomatische Zugriff aus dem GV-Programm nicht mehr.

Beschwerden hierzu richten Sie bitte an die zuständigen Stellen.

Wir werden schnellstmöglich wieder mit der Arbeit neu beginnen, die Portalseiten zu analysieren und einen neuen teilautomatischen Zugriff ermöglichen. Dies wird allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir halten Sie informiert.

06
Jul
2015

Personalbedarfsrechnung der Gerichtsvollzieher in Sachsen

motd logo

Achtung! Diese Nachricht gilt nur für Gerichtsvollzieher im Bundesland Sachsen!

Bitte beachten Sie auch unsere Nachricht zur Personalbedarfsrechnung der GV vom 29. Juni!

Mit dem Schreiben des OLG Dresden vom 01. Juli 2015 (E 234-1/15) werden Sie um Mitteilung der „Zahl der MDR-/GEZ-Aufträge" für die Jahre 2013 und 2014 sowie für das 1. Halbjahr 2015 gebeten.

Um diese Angaben schnell im GV-Programm anzeigen zu lassen, können Sie die integrierte Suche zum Filtern der Daten verwenden. Stellen Sie zunächst das Buchungsdatum auf den 31.12.2013, indem Sie im Programm-Menü EXTRAS / BUCHUNGSDATUM WECHSELN wählen. Stellen Sie das Datum auf den 31.12.2013 und bestätigen Sie dieses.

Weiterlesen...

29
Jun
2015

Personalbedarfsrechnung der Gerichtsvollzieher

motd logo

Die Kommission für Fragen der Personalbedarfsberechnung (Pensenkommission) hat sich mit den Möglichkeiten zur Überprüfung der Anwendbarkeit einer von der bayerischen Landesjustizverwaltung vorgestellten Methode zur Bemessung des Geschäftsanfalls im Gerichtsvollzieherwesen auseinandergesetzt und bittet zum jeweiligen Quartalsende am 30. September bzw. 31. Dezember, die im DR II vergebene Nummer anzugeben sowie die darin enthaltenen Zustellungsaufträge.

Sofern Sie die Dienstregister I und II jeweils separat führen, ist die Anzahl der Aufträge anhand der jeweiligen Nummer des Registers zu entnehmen.  In den Bundesländern wie z.B. Bayern, in denen nur ein Register geführt wird, können Sie diese Zahl auch schnell und einfach ermitteln:

Weiterlesen...

03
Jun
2015

Probleme bei Überweisungen mit der Postbank

motd logo

Offenbar treten seit einiger Zeit gehäuft Fehler bei der Übermittlung von Überweisungen an die Postbank auf: Die Zeile "Verwendungszweck" wird dort nicht richtig ausgewertet und die enthaltenen Daten nicht weiter übermittelt. Das kann zu Irritationen beim Zahlungsempfänger führen.

Wir haben in jedem gemeldeten Fall die entsprechenden Überweisungsdateien geprüft. Es liegt kein Fehler bei der Erstellung der Dateien vor, diese werden vom GV Büro System nach wie vor korrekt erstellt und übermittelt. Der Fehler passiert bei der Postbank, die diese Daten nicht korrekt auswertet.

Sollte bei Ihnen solch ein Fall auftreten, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Ansprechpartner bei der Postbank!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Feiertag (sofern Fronleichnam in Ihrem Bundesland wie bei uns in NRW ein Feiertag ist) und ggf. ein schönes langes Wochenende!

29
Apr
2015

Umstellung der XJustiz-Version bei der DRV

motd logo

Zum 01. Mai des Jahres wird die Deutsche Rentenversicherung (DRV) die Version der verwendeten XJustiz-Datensätze auf die Versionsnummer 1.17.1 umstellen. Ab dem 01. Mai werden dann nur noch Einsendungen mit der neuen Version von der DRV akzeptiert.

Wir haben die aktuelle XJustiz-Version im Gerichtsvollzieher Büro System bereits angepasst und werden zum Stichtag die Umstellung vornehmen. Ein Update des Programms durch Sie ist hierfür nicht notwendig!

Das bedeutet für Sie:

Sollten Sie noch Einsendungen für die DRV vorbereitet haben, schicken Sie diese bitte unmittelbar ab, damit die Annahme durch die DRV gewährleistet ist. Wir werden die Umstellung am Abend des 30. April vornehmen!

Erstellen Sie bitte keine neuen Nachrichten an die DRV, wenn Sie diese nicht unmittelbar absenden wollen, sondern warten Sie mit der Erstellung neuer Nachrichten, bis die Umstellung der XJustiz-Version vorgenommen wurde:

Einsendungen, die ab dem 01. Mai vorgenommen werden sollen, müssen mit der neuen XJustiz-Version erstellt werden. Bitte erstellen Sie neue Nachrichten an die DRV deshalb erst nach diesem Datum, damit auch hier die Annahme durch die DRV gewährleistet wird!

17
Feb
2015

Neue Aktivierungscodes für das Jahr 2015

motd logo

Zum Ende Februar laufen die Aktivierungscodes des Jahres 2014 ab, und ein neuer Code muss im Programm für das laufende Jahr 2015 erfasst werden. Das GV-Programm erinnert in regelmäßigen Abständen an die Erneuerung des Codes.

Früher musste der Code noch von Hand eingetippt werden, heute geht das viel einfacher: Mit ein paar Klicks holen Sie Ihren neuen Code direkt über das Internet von unserem Server!

Bitte gehen Sie wie folgt vor, um den neuen Aktivierungscode zu installieren:

1. Klicken Sie im Programm Menü auf ? -> Aktivierungscode eingeben.

Weiterlesen...

12
Feb
2015

Hotline am Rosenmontag 2015

motd logo

Heute ist es wieder mal soweit: Die Narren und Jecken übernehmen die Kontrolle nicht nur in vielen Städten und Gemeinden des Rheinlands, sondern auch andernorts in der Bundesrepublik. Auch wir im äußersten Westen Nordrhein-Westfalens können uns dem närrischen Treiben nicht entziehen.

Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass unsere Hotline am kommenden Rosenmontag, dem 16. Februar, geschlossen bleibt. Am darauf folgenden Dienstag, dem 17. Februar, sind wir wieder wie gewohnt für Sie da!

Wir wünschen allen Karnevalisten eine fröhliche Zeit - und allen anderen ebenso!

05
Feb
2015

Abkündigung des EGVP-Clients und Benachrichtigung

Um die aktuellsten Informationen zu diesem Thema zu erhalten rufen Sie bitte den Beitrag "Informationen zur Abkündigung und Nachfolge von EGVP" vom 09.12.2015 auf.

motd logo

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

vielleicht haben Sie schon vor einigen Wochen die Nachricht vernommen, dass der EGVP-Bürger-Client, den die Gerichtsvollzieher zum Versenden von Nachrichten z.B. an das Zentrale Vollstreckungsgericht verwenden, ab dem 01.01.2016 nicht mehr von der Justiz bereitgestellt werden wird.

Am kommenden Montag, den 09.02.2015, wird der Hersteller von EGVP in der Software einen Hinweis dazu anzeigen. Dieser soll wie folgt lauten:

Die von Ihnen verwendete EGVP-Software steht ab 01.01.2016 nicht mehr zur Verfügung. Alternativlösungen werden künftig ausschließlich von Softwareherstellern angeboten. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig auf  www.egvp.de.

Dieser Hinweis wird danach in regelmäßigen Abständen wiederholt in der EGVP-Software angezeigt werden!

Wir möchten Ihnen dazu die folgenden weiteren Informationen geben:

Weiterlesen...

26
Jan
2015

Nachricht für Gerichtsvollzieher in Bremen

motd logo

Sehr geehrte Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher in Bremen,

aufgrund des Beitritts Ihres Bundeslandes zur länderübergreifenden Arbeitsgruppe "Gerichtsvollzieherprogramme" greifen nun auch die dort festgestellten Regelungen und Verfahren für Anwender aus diesen Ländern.

Dies beinhaltet die Vorschrift, dass der Zugang zum GV-Programm über die Verwendung eines im Programm erstellten Kürzels nicht mehr erlaubt ist.

Der Zugang zum Programm ist nur über die 8-stellige Kennung möglich. Diese darf nicht zur Erleichterung der Eingabe durch ein Kürzel ersetzt werden.

Sollten Sie bisher ein Kürzel verwendet haben, so können Sie sich die 8-stellige Kennung aus der Kürzeltabelle notieren, indem Sie im Programm den Menüpunkt StammdatenKürzeltabelle bearbeiten aufrufen.

19
Dez
2014

Neuer Leitfaden für Fremdauskünfte 2014

motd logo

Das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Dezember 2014 eine aktualisierte Version seines "Leitfadens für Anfragen an zentrale Register (Fremdauskünfte)" veröffentlicht.

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) weist explizit auf Änderungen im entsprechenden Kapitel 3 hin und bittet um Beachtung.

Über den oben angegebenen Link können Sie den aktualisierten Leitfaden ansehen, herunterladen und ggf. ausdrucken!

Update: Sie finden eine aktualisierte Version hier: Neuer Leitfaden für Fremdauskünfte 2016

17
Dez
2014

Weihnachtsgrüße 2014

motd logo

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

ein Blick auf den Kalender offenbart die bevorstehende Weihnachtszeit und kündigt den Jahreswechsel an.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für Ihre Treue und Mitarbeit im vergangenen Jahr bedanken. Mit Ihren zahlreichen Verbesserungsvorschlägen haben Sie uns tatkräftig unterstützt, um unsere Software stabil, zukunftssicher und vor allem benutzerfreundlich zu gestalten. Von vielen Anwendern haben wir in Gesprächen erfahren, dass nach der gewaltigen Anstrengung der Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung das sogenannte "Licht am Ende des Tunnels" wieder erkennbar sei. Vielleicht bewahrheitet sich so der Spruch von Antoine de Saint-Exupéry: "So ist das Wesentliche einer Kerze nicht das Wachs, das seine Spuren hinterlässt, sondern das Licht."

Das gesamte Team von Workshop Software wünscht Ihnen, Ihren Angehörigen und Mitarbeitern im Gerichtsvollzieherbüro ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr!

Wie in den Jahren zuvor sind wir bis einschliesslich dem 23.12. zu unseren normalen Geschäftszeiten erreichbar. Am 29. und 30. Dezember sind wir ebenfalls zu den gewohnten Zeiten für Sie da. Am 24. und 31. findet kein Geschäftsbetrieb statt.

Zum Schluß bitten wir Sie, die bevorstehenden Jahresabschlussarbeiten mit einer eigenständigen Datensicherung zu beginnen und diese separat zu verwahren. Nehmen Sie sich die Zeit, diese Arbeiten in Ruhe durchzuführen und führen Sie sie bitte nur auf einem PC durch, sofern Sie mehrere PCs in einem Netzwerk betreiben. Vielen Dank!

12
Dez
2014

Ausfall von Serverdiensten in der Nacht zum 12.12.

motd logo

Leider konnte es in der letzten Nacht und am heutigen Morgen passieren, dass das GV-Programm mehr als 1 Minute zum Starten benötigte, und dass die Kommunikation mit dem E-Mail-Server gerichtsvollzieher.de gestört war.

Die Ursache war ein Angriff auf die Server-Infrastruktur unseres Internet-Providers, der nun abgewehrt wurde. Die Server wurden mittlerweile wieder hergestellt und das Problem sollte nicht mehr auftreten.

Der langsame Programmstart rührte daher, dass das Programm diese Zeit auf eine Antwort des Servers gewartet hat, um nach neuen Updates oder neuen Komponenten zu suchen. Nach Ablauf dieses Zeitraums (Timeout) ist das Programm jedoch normal gestartet.

Wir werden dieser Fehlerquelle in Zukunft damit begegnen, dass wir die Abfragemethode ändern und damit eine Wartezeit vermeiden. Zusätzlich werden wir einen weiteren Server anmieten, der solche Ausfälle überbrücken kann.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!

19
Nov
2014

Gefälschte Rechnungen von Telekom, Vodafone, 1&1, Paypal u.a.

motd logo

Wir möchten Sie auf diesem Wege vor einem akuten Sicherheitsproblem warnen. Momentan versenden Betrüger sogenannte "Phishing-Mails" und geben sich dabei als Rechnungsstelle der Telekom, Vodafone, 1&1, Paypal oder anderen bekannten großen Unternehmen aus. Die E-Mail enthält einen täuschend echt wirkenden Briefkopf des Unternehmens, sowie eine vemeintliche Rechnung, die zu öffnen sei. Die "Rechnung" entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als ZIP- oder EXE-Datei.

ÖFFNEN SIE NIEMALS, UNTER GAR KEINEN UMSTÄNDEN, DIE ANHÄNGE ODER DIE ENTHALTENEN LINKS DIESER E-MAILS!

Durch das Öffnen dieser Dateianhänge bzw. das Anklicken der Links holen Sie sich einen Virus bzw. Trojaner auf Ihren Computer, der sofort damit beginnt, Spam-E-Mails (Werbung) an alle E-Mail-Kontakte in Ihrem Adressbuch zu senden. Leider mussten wir feststellen, dass einige Gerichtsvollzieher, die unseren E-Mail-Server gerichtsvollzieher.de benutzen, bereits infiziert sind. Die betroffenen Postfächer haben wir temporär für den Versand von E-Mails gesperrt und die betroffenen Anwender informiert.

Wenn Ihr Computer einmal infiziert ist, genügt es nicht, einfach das Passwort des E-Mail-Postfachs zu ändern. Der Virus wird das Postfach dann sofort wieder übernehmen. Ihr Computer muss in einem solchen Fall gründlich von einem Fachmann gesäubert und geprüft werden und alle Rückstände des Virus müssen entfernt werden. Erst DANACH sollten Sie alle Ihre Passwörter ändern.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesen Links von T-Online, Vodafone und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen:

Nochmal zur Klarstellung: Das Virus-Problem hat nichts mit dem gerichtsvollzieher.de-E-Mail-Server zu tun. Jede E-Mail-Adresse, auch private, ist von diesem aktuellen Problem betroffen.

Hier einige Indikatoren für gefälschte E-Mails (inkl. realem Beispiel):

Weiterlesen...

18
Nov
2014

Wartungsarbeiten bei der Deutschen Rentenversicherung

motd logo

Heute erreichte uns folgende Nachricht der Deutschen Rentenversicherung, die wir Ihnen auf diesem Weg mitteilen:

Am 22.11./23.11.2014 findet bei der DSRV in Würzburg ein Wartungstermin im Rechenzentrum statt. Betroffen davon ist u.a. auch die Datenannahme von Auskunftsersuchen der Gerichtsvollzieher.

Bitte beachten Sie, dass ab 21.11.2014 (14 Uhr) keine Daten durch die DSRV angenommen bzw. Auskünfte erteilt werden. Die Wartung wird voraussichtlich bis einschließlich 23.11.2014 andauern.

Spätestens ab 24.11.2014 (7 Uhr) stehen die Systeme für die Datenannahme wieder zur Verfügung. Auskünfte werden im Laufe des vormittags am 24.11.2014 freigegeben.

Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir Sie umgehend informieren.

06
Nov
2014

Ablauf von Signtrust-Signaturkarten und Telesec-Lieferzeiten

motd logo

Der Lieferant der Telesec-Signaturkarten, die Firma XSign GmbH, weist darauf hin, dass sich die Lieferzeiten der Telesec-Signaturkarten im Monat Dezember verlängern könnten, weil zum Jahresende üblicherweise auch andere Branchen ihre Signaturkarten erneuern. Die Lieferzeit könne dann durchaus vier Wochen und länger betragen.

Wir empfehlen deshalb die rechtzeitige Bestellung neuer Signaturkarten, falls Sie jetzt noch mit einer Signaturkarte der Signtrust arbeiten und noch keine Bestellung getätigt haben, um zum Jahreswechsel rechtzeitig eine neue zu erhalten.

Weiterlesen...

05
Nov
2014

Gelöst: Probleme mit der Deutschen Rentenversicherung und der XJustiz-Norm

motd logo

Ab heute, dem 05.11.2014, funktionieren Einsendungen an die Deutsche Rentenversicherung (DRV) über das GV-Programm und EGVP wieder wie gewohnt. Die DRV hat kurzfristig - wohl auch Dank der Meldungen zahlreicher Gerichtsvollzieher - die verwendete XJustiz-Norm wieder auf das bisher gebräuchliche Format mit der Version 1.15 zurückgestellt.

Die DRV hatte zum 01.11. auf die Version 1.16 umgestellt, ohne dies explizit mitzuteilen. Dadurch kam es bei Einsendungen zu einem sog. "Parser-Fehler" und die Nachricht wurde nicht angenommen.

Kunden, die eine Einsendung vorgenommen und diesen Fehler erhalten haben, müssen ihre Nachricht an die DRV mit EGVP erneut senden!

Weiterlesen...

03
Nov
2014

Probleme mit der Deutschen Rentenversicherung und der XJustiz-Norm

motd logoSehr geehrte Kunden,

die DRV hat zum 1. November 2014 das Anfrageformat auf die Version 1.16.0 der XJustiz-Norm umgestellt, ohne eine diesbezügliche Mitteilung zu machen. Diese Version ist seit dem 31. Oktober 2014 laut der Internet-Seite http://www.xjustiz.de der Bund-Länder-Kommission die gültige Version.

Die ZenVGs verwenden dagegen immer noch die Versionen 1.13.1 und 1.14.1. Ob IT-NRW für die Kopfstelle zum KBA statt der Version 1.15.0 ab jetzt ebenfalls die Version 1.16.0 verwendet, ist nicht bekannt. Da wir uns wegen der ZenVGs nicht nach der Vorgabe der Bund-Länder-Kommission richten können, wurden wir von der Umstellung der DRV überrascht. Wir waren davon ausgegangen, dass die beteiligten Behörden eine entsprechende Information verteilen, was nicht passiert ist.

Wir werden an geeigneter Stelle eine Beschwerde führen und Ihnen zum Ende der Woche ein Update zur Verfügung stellen, damit Sie danach wieder elektronisch bei der DRV anfragen können.

Bitte richten Sie Ihre Beschwerden nicht an uns, sondern an die DRV oder ersatzweise an die Bund-Länder-Kommission.

Ihr Team von Workshop Software

 

26
Sep
2014

Rückmeldungen der DRV

motd logoWas bedeuten die Rückmeldungen der DRV?

Immer wieder tauchen bei uns in der Hotline dieselben Fragen auf, die die Deutsche Rentenversicherung wohl nicht beantworten kann:

1. Was heißt "04 Keine Treffer"?
Das bedeutet, dass in der Datenbank der DRV der Schuldner mit den angegebenen Daten nicht gefunden worden ist. Es sind keine Kosten entstanden.

2. Was bedeutet "Prüffall aufgetreten"?
Die Software auf dem Server der DRV kann die Anfrage nicht automatisch bearbeiten, sondern hat die Anfrage an einen Mitarbeiter weitergeleitet. Dieser sucht die angefragte Person dann beizeiten selber in der Datenbank. Für diese Mitteilung fallen noch keine Kosten an. Sie erhalten später eine weitere Nachricht. "Prüffall aufgetreten" heißt also "Bitte warten" :-)

3. Erfolgreiche Abfrage, aber im Aktenvermerk sind keine Arbeitgeber aufgeführt:
Das heißt, der Schuldner wurde in der Datenbank der DRV gefunden, aber der DRV sind keine Arbeitgeber dazu bekannt. Diese erfolgreiche Auskunft löst die Kosten für die Abfrage aus.

23
Sep
2014

Vollstreckungsportal | EGVP

motd logo

 Vollstreckungsportal

Heute scheint das Vollstreckungsportal der Justiz wieder einmal erhebliche Probleme zu haben. Wenn Sie keine Abfragen durchführen können oder die Geschwindigkeit sehr langsam ist, hat das nichts mit dem GV-Programm zu tun, sondern mit dem Server der Justiz. Bitte sehen Sie davon ab, diesbezügliche Meldungen an unsere Hotline zu schicken. Für das Funktionieren des Vollstreckungsportals ist die Justiz bzw. IT-NRW verantwortlich. Wenden Sie sich gegebenenfalls an die dortige Hotline.

 EGVP

Falls im Programm EGVP die Meldung erscheint „Die Umwandlung der Daten in eine OSCI-Nachricht ist fehlgeschlagen. Es konnte keine Verbindung zum Verzeichnisdienst hergestellt werden. …“, bedeutet das, dass der entsprechende Server des EGVP-Netzwerkes, mit dem die Empfänger identifiziert werden, nicht im Internet erreichbar ist.
Bitte informieren Sie sich auch immer auf der Internet-Seite http://www.egvp.de/ über aktuelle Meldungen oben rechts. Dort wird zur Zeit gemeldet:

Verzeichnisdienst SAFE nicht erreichbar
Bundesweit
Beginn: 23.09.2014 14:46
Status: aktuell
Derzeit kann es zu Problemen in der Erreichbarkeit des Verzeichnisdienstes SAFE kommen.
Wir arbeiten unter Hochdruck an der Analyse und Fehlerbehebung.

Auch hier ist das GV-Programm nicht beteiligt. Bitte schicken Sie uns auch hierzu keine Hotline-Meldungen. Wenden Sie sich hierzu an die Hotline von Westernacher bzw. versuchen Sie die Übermittlung ein paar Stunden später erneut.

Ihr Team von Workshop Software

10
Sep
2014

Signaturkarten-Sets in Zusammenarbeit mit X-Sign und Telesec

motd logo

Nachdem vor einigen Wochen bekannt wurde, dass Signtrust, das Trustcenter der Deutschen Post, zum Ende des Jahres 2014 seinen Dienst einstellt, haben wir uns um eine neue Lösung für elektronische Signaturen für unsere Anwender bemüht. Wir freuen uns deshalb, Ihnen heute unsere neue Partnerschaft mit der Firma X-Sign GmbH bekanntzugeben. X-Sign arbeitet seit Jahren mit dem größten und ältesten deutschen Trustcenter, der T-Telesec, einer Tochter der T-Systems im Konzern Deutsche Telekom, zusammen. Somit ist X-Sign in der Lage, alle Anfragen bezüglich Zertifikaten und Signaturen kompetent und vertrauenswürdig zu beantworten und alle Produkte rund um die elektronische Signatur zu liefern. Neben den Telesec-Signaturkarten liefert X-Sign auch Kartenleser der Firma Reiner SCT und die Signatursoftware Sign Live T-Edition.

Unsere Anwender, die Signaturkarten-Sets der Signtrust erworben haben, können diese natürlich weiter verwenden. Die Signaturkarten der Signtrust sind noch bis zum Ende des Jahres gültig (siehe Stempelung auf der Karte). Kartenleser (z.B. Reiner SCT) und Signatursoftware (z.B. Sign Live CC!), die Sie mit dem Signtrust-Paket erworben haben, bleiben auch mit der Telesec-Karte weiterhin verwendbar! In diesem Fall benötigen Sie nach Ablauf der Signtrust-Karte nur eine neue Signaturkarte der Telesec.

Wir haben eine ausführliche Informationsseite zum Angebot der X-Sign GmbH zusammengestellt. Hier finden Sie alle Informationen zum Bestellprozess, zu den Produkten und zu den Supportleistungen.

Die Informationsseite finden Sie auf unserer Webseite unter Angebote > Signaturen oder unter diesem Link: https://www.workshop-software.de/cms/index.php/angebote/signaturen

Ihr Team von Workshop Software

21
Aug
2014

Baden-Württemberg: Anfragen beim Kraftfahrtbundesamt (KBA)

motd logo

Seit kurzem ist es auch Gerichtsvollziehern aus Baden-Württemberg erlaubt, elektronische Anfragen an das Kraftfahrtbundesamt zu stellen.

Diese laufen analog zu den anderen Behördenanfragen ab und können bequem über Ihr GV Büro System erstellt werden.

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf unsere Dokumentation zu dem Thema hinweisen, die Ihnen bei der Einrichtung, der Registrierung beim KBA und der Bedienung im GV-Programm weiterhilft.

Sie finden die Anleitungen wie immer auf unserer Internetseite:

Https://www.workshop-software.de/cms/index.php/support/handbuecher/460-anfragen-beim-kraftfahrtbundesamt

Dort können Sie sich die Anleitung auch als PDF zum späteren Nachschlagen herunterladen!

Ihr Team von Workshop Software

15
Aug
2014

Tipp des Tages zu Java

motd logo

Sehr geehrte Damen und Herren,

immer wieder wird die Frage an uns herangetragen, ob die angebotenen Updates für Java installiert werden sollen.

Grundsätzlich lässt sich hierzu sagen, dass es sinnvoll ist, solche Systemsoftware aktuell zuhalten, da auch dort die Programmierer bemüht sind, Verbesserungen zu machen und Sicherheitsprobleme zu beheben.

Leider wird bei der Installation der Java-Updates immer wieder die Installation von Zusatzsoftware, insbesondere des ASK-Toolbars, so angeboten, dass man bewusst den entsprechenden Haken entfernen muss, wenn man das nicht will. Dies führt immer wieder zur unerwünschten Installation von Software, die man bei ruhiger Überlegung nicht haben will.

Offensichtlich aufgrund massiver weltweiter Proteste gegen diese Praxis der Firma Oracle als Hersteller von Java wurde von dort in das Update 1.7.67 eine neue Option eingefügt.

Wenn Sie per "Windows - Systemsteuerung - Java" das Control-Panel von Java aufrufen, können Sie dort auf der Registerkarte "Erweitert" ganz unten im Abschnitt "Verschiedenes" den Punkt "Sponsorenangebote während der Installation oder Aktualisierung von Java unterdrücken" anhaken, um für die Zukunft sicherzustellen, dass nicht versehentlich ungewollte Zusatzsoftware installiert wird.

Diese Option steht aber erst ab Java 7 Update 67 zur Verfügung. Dieses müssen Sie gegebenfalls noch wie gehabt installieren.

05
Aug
2014

Signaturkarten der Deutschen Post Signtrust

motd logo

Wie in der letzten Woche überraschend bekannt wurde, stellt die Deutsche Post Signtrust ihren Betrieb als Trustcenter zum Ende des Jahres ein. Das bedeutet, dass es zu Ihrer möglicherweise bestehenden Signaturkarte der Signtrust keine Nachfolgekarte mehr geben wird. Natürlich behalten bereits ausgegebene Karten ihre Gültigkeit bis zum Ablaufdatum, und werden auch bis dahin funktionieren.

Damit Sie weiterhin bequem und einfach mit dem GV Büro System Dokumente signieren können, haben wir bereits Kontakte mit mehreren anderen deutschen Trustcentern aufgenommen, um unseren Anwendern weiterhin eine preisgünstige und funktionstüchtige Lösung zum Signieren anbieten zu können. In Kürze werden wir Sie über neue Angebote informieren. Sie können dann, wenn die Signtrust-Karte abgelaufen ist, ein neues Paket von einem anderen Trustcenter erwerben.

Wenn Sie die Software Sign Live CC! erworben haben, um damit Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu versehen, so wird dies auch weiterhin funktionieren, d.h. Sie werden die Signatursoftware problemlos mit der Karte eines anderen Trustcenters weiter verwenden können. Natürlich werden wir auch unsere GV-Software an möglicherweise notwendige Änderungen anpassen.

Weitere Informationen zur Einstellung des Betriebes von Signtrust sollen in den kommenden Wochen auf deren Internetseiten zu finden sein: www.signtrust.de

Wir halten Sie auf dem Laufenden und werden Ihnen in Kürze eine Alternative zur Signtrust-Karte anbieten!

28
Mai
2014

Sachstandsmitteilung zum Fehler beim Abruf im Vollstreckungsportal

motd logo

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben in den Reihen der Justiz für genügend Aufruhr gesorgt, sodass damit zu rechnen ist, dass in absehbarer Zukunft eine Klärung zur automatischen Nutzung des Vollstreckungsportals erfolgen wird.

Zwischenzeitlich haben wir das Problem analysieren können und sind aktuell dabei, ein Update des GV-Programms vorzubereiten, mit dem dann die automatische Abfrage wieder zuverlässig funktionieren wird.

Das Problem besteht darin, das die Server des Vollstreckungsportals offensichlich unterschiedliche Programmversionen für die Abfrage verwenden. Je nachdem, auf welchem Server ihre Internet-Anfrage ankommt, kann die Abfrage zur Zeit funktionieren oder eben nicht.

Wir werden das Korrekturupdate als Update 1173 veröffentlichen, sodass der Updatemechanismus des GV-Programms Sie davon in Kenntnis setzt, wenn dieses Update auf unserem Server zur Verfügung steht. Falls Sie den entsprechenden Mechanismus noch nicht nutzen, hier noch einmal der Hinweis:

Unter "?/Service-Programm-Updates" stellen Sie je nach Ihrem Wunsch ein "Einmal täglich auf Updates prüfen" oder "Bei jedem Programmstart auf Updates prüfen". Bei diesem Vorgang wird auch immer geprüft, ob eine Mitteilung von uns für Sie vorliegt.

27
Mai
2014

Fehler beim Abruf im Vollstreckungsportal

motd logo

Sehr geehrte Damen und Herrn,

wir bedauern sehr, dass die Betreiber des Vollstreckungsportals wieder einmal den Aufbau der Seiten derart verändert haben, dass unsere Software die Felder der Eingabemaske wieder nicht identifizieren kann. Hier ist jetzt wieder eine Analyse erforderlich und nach der ersten Grobanalyse wohl auch ein Programm-Update unsererseits, damit die Abfragen wieder automatisch funktionieren.

Bitte sehen Sie davon ab, uns diese Fehlermeldung weiterhin zu schicken, da uns die notwendigen Informationen bereits vorliegen.

Wir müssen Sie leider um ein wenig Geduld bitten. Zwischenzeitlich dürfen Sie gerne Ihren Unmut über das Gebaren der Betreiber des Vollstreckungsportals an geeigneter Stelle bei den zuständigen Behörden äußern. Uns würde es schon helfen, wenn wir wenigstens ein paar Tage vor solchen Änderungen eine Mitteilung über das Bevorstehen einer Änderung bekämen.

Benutzen Sie zwischenzeitlich das Vollstreckungsportal direkt mit Hilfe Ihres Internet-Browsers. Wir werden Sie informieren, wenn die Abfrage per Programm wieder funktioniert.

 

26
Mai
2014

Registrierung KBA | Dokumentation

motd logoSehr geehrte Damen und Herren,

wegen der nicht eindeutigen Informationen in den Rundschreiben des KBA bzw. von IT.NRW möchten wir bezüglich der Abfragen beim KBA und bei der DRV noch einmal darauf hinweisen, dass wir den Ablauf mit der Registrierung für das KBA und die Funktion der danach möglichen Abfragen ausführlich in unserer Dokumentation beschrieben haben.

Wichtig: Zur korrekten Registrierung benötigen Sie das aktuelle Update 1172.

Benutzen Sie in der EGVP-Liste auf der Registerkarte "Kraftfahrt-Bundesamt" den Button "Registrierung". Sie erhalten nach erfolgreicher Registrierung in der Spalte „Status“ eine Rückmeldung "OK". Danach können Sie wie beim ZenVG und der DRV mit "Neu" Ihre Abfragen machen.

Prüfen Sie bei einer Fehlermeldung, ob Sie Ihre Benutzerdaten korrekt eingegeben haben, insbesondere achten Sie beim Passwort auf den Unterschied zwischen der Ziffer "0" und dem Buchstaben "O".

KBA: https://www.workshop-software.de/cms/files/Gerichtsvollzieher/Kurzanleitungen/WS_Anfragen_KBA.pdf

DRV: https://www.workshop-software.de/cms/files/Gerichtsvollzieher/Kurzanleitungen/WS_Anfragen_DRV.pdf

Wir sind uns darüber im Klaren, dass Sie täglich eine Flut von Informationen erhalten, die Sie verarbeiten müssen, aber ein Anruf bei unserer Hotline geht auch nicht schneller. Bitte lesen Sie also die von uns bereit gestellten Dokumentationen zu neuen Abläufen im Programm.

Darüber hinaus informieren Sie sich bitte auch im Vollstreckungsportal der Justiz:
http://www.justiz.de/onlinedienste/vollstreckungsportal/info_einlieferer/index.php

13
Mai
2014

Update | Kraftfahrtbundesamt | KBA | Deutschen Rentenversicherung | DRV

motd logo

Es liegt ein neues Update für das GV Büro System bereit! Die Version 2.1 Build 1171 steht ab sofort zum Download zur Verfügung! Wie immer können Sie die Installationsdatei für das Update von unserer Internetseite laden, oder Sie verwenden das automatische Update im Programm unter ? -> Service -> Programm-Updates.
 
In dieser Version wurde der neue Assistent für Anfragen beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) über EGVP eingebunden. Diese sollen lt. KBA ab dem 12. Mai 2014 für alle teilnehmenden Bundesländer offiziell möglich sein. Der Start des Assistenten erfolgt über den Quickstart 2013 oder über das Programmmenü per "Nachrichten/Behördenanfrage" bzw. "EGVP". Um den Versand über EGVP fest einzustellen, setzen Sie bitte den Schalter unter "Extras/Optionen -> Sachaufklärung -> Fahrzeug-Anfragen an das KBA per EGVP". Bitte beachten Sie unsere ausführliche Dokumentation zum KBA-Assistenten auf unserer Webseite unter Aktuelles!
 
Die Anfragen beim KBA laufen ähnlich ab wie die bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Aufgrund zahlreicher Nachfragen haben wir auch für die DRV eine Dokumentation erstellt, die Sie sich auf unserer Webseite ansehen können!
 
Außerdem enthält dieses Update wieder zahlreiche weitere Neuerungen, Verbesserungen und Korrekturen!
 
Um alle Änderungen dieser Version im Detail nachzuvollziehen, lesen Sie bitte das Changelog für diese Version oder lassen sie Sie sich direkt im Programm anzeigen unter ? -> Info -> Programm-Info!

16
Apr
2014

Oster-Gewinnspiel 2014

motd logo

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

das Osterfest steht vor der Tür, und zu diesem Anlass möchten wir Sie zum Ostereier-Suchen auf unserer Webseite einladen, bei der es auch etwas zu gewinnen gibt!

In der Zeit über Ostern, vom 16.04. bis zum 23.04.2014, sind auf unserer Webseite 10 Ostereier versteckt! Die ersten 50 Besucher, die alle 10 Eier finden, können gewinnen!

Zu gewinnen gibt es Gutscheine für unsere Serviceleistungen! Finden Sie alle Ostereier und Sie können unsere Leistungen durch Einlösen des Gutscheins kostenlos in Anspruch nehmen!

Die genauen Gewinnmöglichkeiten und Teilnahmebedingungen finden Sie ab Mittwoch, dem 16.04., auf unserer Webseite. Wählen Sie im Menü der Seite den obersten Punkt mit dem Titel "Ostern 2014". Dort finden Sie alle Informationen!

Die Adresse unserer Webseite ist wie immer: www.workshop-software.de

Wir wünschen Ihnen viel Glück beim Ostereier-Suchen und Gewinnen, und wünschen Ihnen jetzt schon ein schönes und fröhliches Osterfest!

Ihr Team von Workshop Software

07
Feb
2014

EGVP-Rollen | "buerger_rueck" | Deutsche Rentenversicherung | DRV

motd logo

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

um in Zukunft Anfragen bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) vornehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie sich als Gerichtsvollzieher und Inhaber eines EGVP-Postfaches für die sog. Rolle "buerger_rueck" registrieren lassen, da die DRV kein Behörden-Postfach hat. Dies wurde durch die DRV mitgeteilt.

Die Rolle in EGVP ist eine Berechtigungsstufe, die Ihnen erlaubt, Nachrichten an bestimmte Empfänger zu senden. Um mit der DRV kommunizieren zu können, ist diese Registrierung notwendig.

Bitte wenden Sie sich zur Registrierung der "buerger_rueck"-Rolle für EGVP direkt an Ihr zuständiges Amtsgericht! Damit wird Ihnen im EGVP-Programm die Berechtigung erteilt, Nachrichten an die DRV absenden und die zugehörigen Antworten empfangen zu können.

Ihr Team von Workshop Software

 

29
Jan
2014

Aktivierungscodes 2014

motd logoNeue Aktivierungscodes stehen bereit!

Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

seit kurzem erhalten Sie vom Programm den Hinweis, dass Ihr Lizenzierungscode zum 28.02.2014 abläuft und erneuert werden muss.

Die neuen Codes stehen ab sofort auf unserem Internet-Server zur Verfügung und können aktiviert werden! Damit aktivieren Sie Ihr Programm automatisch für ein weiteres Jahr und können unterbrechungsfrei arbeiten.

HINWEIS: Sie haben noch bis Ende Februar Zeit, den neuen Code zu aktivieren. Eine frühere Aktivierung, z.B. schon heute, hat keinen Einfluss auf die Laufzeit. Auch die neuen Codes haben wieder eine Gültigkeit bis Ende Februar des nächsten Jahres.

SO AKTIVIEREN SIE IHREN NEUEN LIZENZIERUNGSCODE:

1. Möglichkeit: Wenn Sie beim Programmstart in einem kleinen Fenster den Hinweis erhalten, dass ein neuer Code installiert werden muss, finden Sie dort die Option "Jetzt aktivieren!". Wählen Sie diese aus, und Sie gelangen direkt zum Aktivierungsassistenten. Fahren Sie dann wie in der 2. Möglichkeit fort.

2. Möglichkeit: Rufen Sie den Aktivierungsassistenten im GV-Programm auf unter ? -> Aktivierungscode eingeben.

Im Fenster des Aktivierungsassistenten finden Sie einen Button mit der Aufschrift "Aktivierungscode vom Workshop-Server holen". Klicken Sie diesen Button an. Das Programm wird dann Ihren persönlichen Aktivierungscode vom Workshop-Server laden und direkt aktivieren. Sie erhalten eine Erfolgsmeldung über die erfolgreiche Aktivierung. Nun ist Ihr Code lizenziert und das Programm aktiviert, Sie müssen nichts weiter unternehmen.

Sollte bei der Aktivierung ein Fehler auftreten, z.B. falls der Server einmal nicht erreichbar sein sollte, probieren Sie es bitte nach ein paar Minuten noch einmal!

Ihr Team von Workshop Software

18
Dez
2013

Weihnachtsgrüße 2013

motd logo

Das Jahr 2013 war ein sehr ereignisreiches Jahr mit vielen Neuerungen: Die Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung ist in Kraft getreten und hat die Abläufe in den Büros vieler Gerichtsvollzieher auf den Kopf gestellt. Zeitgleich wurden auch GVO und GVGA den modernen Vorgaben angepasst und haben damit nicht nur die Gerichtsvollzieher, sondern auch uns als Softwarehersteller laufend auf Trab gehalten.

Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Ihre Treue und die besonders fruchtbare Zusammenarbeit in diesem Jahr. Wir hoffen auf einen weiterhin regen Austausch mit unseren Anwendern, um Ihnen auch im neuen Jahr eine stets aktuelle und Ihren Wünschen entsprechende Gerichtsvollzieher-Software bereitzustellen! 

Wir wünschen Ihnen zum Jahresende, dass Sie die Aufregungen und Anstrengungen des Jahres hinter sich lassen und ein paar schöne Feiertage im Kreise Ihrer Familie und Freunde verbringen und so in ein gesundes, fröhliches neues Jahr starten können!

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2014!

wünscht Ihnen das gesamte Team von Workshop Software

 

07
Okt
2013

Update

motd logoGV Büro System Version 2.0.1157

*** ACHTUNG! WICHTIGES UPDATE! BITTE LESEN! ***

Leider konnte es in Version 2.0.1156 vom 2. Oktober (letzte Woche) zu einem Fehler bei der Erstellung von Einsendungen an das Zentrale Vollstreckungsgericht kommen. Betroffen sind Eintragungsanordnungen und/oder die Einsendung von Vermögensverzeichnissen.

Durch eine fehlerhafte Zuordnung in einem Array konnte es vorkommen, dass in der Schuldneranschrift statt des Länderkürzels für Deutschland das für die "Cook Islands" verwendet wurde. Diese Zuordnung resultiert in einer fehlerhaften Übermittlung der Schuldneradresse, die jedoch vom Zentralen Vollstreckungsgericht zunächst nicht erkannt und nicht als "fehlerhaft" zurückgewiesen wurde. Deshalb blieben diese fehlerhaften Schuldneranschriften in den Einträgen im Vollstreckungsportal stehen.

Der Fehler ist nun bekannt und mit der heute veröffentlichten Version 2.0.1157 behoben! Bitte spielen Sie dringend dieses Update ein, bevor Sie neue Einsendungen an das Zentrale Vollstreckungsgericht tätigen! Wenn Sie die Version 2.0.1157 eingespielt haben, können Sie wieder ohne Bedenken Einsendungen vornehmen.

Wir werden in den kommenden Tagen ein weiteres Update nachliefern, mit dem Sie die fehlerhaften Einträge automatisiert korrigieren können, sofern Sie vom Zentralen Vollstreckungsgericht dazu aufgefordert werden.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ihr Team von Workshop Software

26
Sep
2013

SEPA

motd logoWissenswertes zur Umstellung auf SEPA

Zum 1. Februar 2014 wird SEPA, die Vereinbarung über den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA = Single Euro Payments Area), europaweit eingeführt. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen dazu auf Hochtouren.

Seit Mitte des Jahres haben wir ausgiebige Tests mit verschiedenen Instituten erfolgreich durchgeführt, um die neuen Verfahren des Zahlungsverkehrs (Überweisungen/Lastschriften) in unsere Software zu integrieren. Sie können heute schon alle benötigten Daten für die SEPA-Verfahren erfassen und auch den Zahlungsverkehr SEPA-konform abwickeln.

Wir haben eine Dokumentation zusammengestellt, um Ihnen die Änderungen, die die Einführung von SEPA für den Zahlungsverkehr und für die Benutzung unserer Software mit sich bringen, näherzubringen.

Wie werden BIC und IBAN im Programm hinterlegt? Wie kann ich meinen Briefbogen um die SEPA-Angaben erweitern? Was ist eine "Gläubiger ID" und wo bekomme ich sie? Was geschieht mit den "alten" Daten Bankleitzahl und Kontonummer? Wie verändert sich die Ausgabe von Überweisungen und Lastschriften? Woran erkennt man die Ausgabe einer SEPA-konformen Datei für den Zahlungsverkehr? Wie benutze ich die neuen SEPA-Ausgabedateien mit meiner Bankingsoftware? Was kann ich heute schon für die Einführung von SEPA in meinem Büro tun?

Diese und weitere Fragen rund um die Einführung von SEPA beantworten wir in unserer Dokumentation, die Sie auf unserer Webseite herunterladen können. Besuchen Sie uns unter www.workshop-software.de - unter "Aktuelles" finden Sie diesen Beitrag mit der Dokumentation zur SEPA-Umstellung.

19
Aug
2013

Statistik (GV 12)

motd logo

Mit der Version 2.0.1148 des GV Büro Systems haben wir die neue Statistik im Programm eingeführt, die ab dem 01.09.2013 nach aktuellem Stand in diesen Bundesländern eingeführt wird: Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.

Im Vorfeld tauchen dazu bereits erste Fragen auf: Was ist mit meinen alten Statistikdaten passiert? Wieso kann ich keinen aktuellen GV 12 drucken? Was passiert mit der Strassen- und Bezirksstatistik? Warum wird die Spalte 10a nicht erfasst?

Da dies den Umfang unserer "Message of the Day" an dieser Stelle etwas übersteigt, haben wir diese und andere Fragen in einem aktuellen Blog-Eintrag auf unserer Webseite beantwortet! Hier finden Sie auch die aktuelle Ausfüllanleitung zur neuen Statistik!

Besuchen Sie unsere Webseite auf www.workshop-software.de im Bereich Aktuelles, um unser aktuelles Blog zu lesen!

Wir werden Ihnen die Informationen ebenfalls als Rundschreiben per E-Mail zukommen lassen, sofern Sie bei uns Ihre E-Mail-Adresse registriert haben!

Ihr Team von Workshop Software

15
Aug
2013

Update | GVO und GVGA | Statistik

motd logo

Das neue Update für das GV Büro System enthält viele wichtige Neuerungen und Vorbereitungen für das Inkrafttreten der neuen GVO und GVGA zum 01.09.2013. Weitere Programmerweiterungen hierzu werden im Laufe des Monats folgen! WICHTIG: Wie bei den letzten Updates ist es auch bei diesem Update dringend erforderlich, dass es auf allen verwendeten Bürorechnern installiert wird, da wegen der neuen Anpassungen die Datenstruktur innerhalb des DR-II geändert werden musste, die nun nicht mehr mit älteren Versionen kompatibel ist!

Sehr erfreuliche Neuigkeiten gibt es endlich bzgl. der Erfassung der Statistik: Die Bundesländer Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern haben sich auf eine einheitliche Statistikerfassung ab dem 01.09.2013 geeinigt. Das Bundesland Bayern hat ebenfalls eine verbindliche Statistik eingeführt, die jedoch von den anderen Bundesländern abweicht. Die neuen Vorgaben zur Statistikerfassung sind jetzt im Programm umgesetzt und sollen ab dem 01.09.2013 zur Anwendung kommen.

Wir hoffen sehr, dass sich die übrigen Bundesländer ebenfalls dieser Neufassung der Statistik anschliessen. Bis dahin bleiben für diese Bundesländer die bisherigen Entwürfe bestehen. Wir werden Sie in den kommenden Updates und in einer Zusammenfassung der Ausfüllanleitungen über die weitere Entwicklung und Handhabung der Statistik informieren!

Desweiteren enthält das Update viele kleine Verbesserungen und Korrekturen sowie einige neue Protokolle, Nachrichten und ein neues Dienstregister für bayerische Gerichtsvollzieher. Ausserdem werden neue Kosten- und Gebührentatbestände mitgeliefert, z.B. aus der neuen Rechtsanwaltsgebührenordnung und dem 2. KostRMoG.

 

17
Jul
2013

SEPA | BIC | IBAN

motd logoGV Büro System Update Version 2.0.1142

Dank der Aufmerksamkeit unserer Anwender konnten wir einige exotische Fälle identifizieren, in denen ungültige Zeichen in den BIC/IBAN-Nummern bei einer SEPA-Überweisung zu einem Fehler führen konnten. Diese werden nun automatisch gefiltert, so dass SEPA-Überweisungen und -Lastschriften auch mit diesen Daten problemlos funktionieren.

Dieses Service-Update korrigiert ausserdem den Ablauf bei einer EGVP-Übertragung, bei dem es zu einem Fehler 6 kommen konnte, und enthält weitere kleine Verbesserungen. Wir empfehlen, dieses Update auf allen Computern - auch im Netzwerk - zu installieren.

Die genaue Beschreibung aller Neuerungen finden Sie wie gewohnt im Changelog zu unseren Programmen, oder direkt im Programm unter ? > INFO.

Das Update erhalten Sie bequemerweise über die im Programm enthaltene Updatefunktion oder manuell auf unseren Downloadseiten.

 

12
Jul
2013

Update | SEPA | XML | Nachrichtentexte | Funktionsbuttons

motd logoGV Büro System Update Version 2.0.1141

Für unsere Software GV Büro System steht ein neues Update bereit! Diese Version enthält viele wichtige Neuerungen, die u.a. die interne Struktur der Daten betreffen! Wir empfehlen dringend, dieses Update auf allen Bürorechnern, auch im Netzwerk, zu installieren!

Eine wichtige Neuerung ist die Umstellung von Datenstrukturen auf das Format XML. Dieses wird für den zukünftigen Zahlungsverkehr mit SEPA zwingend benötigt. Auch die Justiz nutzt XML für diverse Datentransfers. Um die Kompatibilität und Zukunftssicherheit unserer Software zu gewährleisten, haben wir dieses Format schon jetzt programmweit umgesetzt.

Eine andere wichtige Funktion, die Übergabeverhandlung, wurde grundlegend überarbeitet und nutzt nun auch das XML-Format. Damit werden zukünftige Anpassungen schneller und leichter möglich, und die Kompatibilität wird auch in Zukunft gewährleistet.

Neben den wichtigen Änderungen an der Datenstruktur sind in diesem Update viele weitere Neuerungen und Verbesserungen enthalten. Ausser neuen Nachrichtentexten, Variablen und neuen Datenfeldern gibt es in zahlreichen Programmteilen die Möglichkeit, eigene Funktionsbuttons hinzuzufügen. Ausserdem haben wir eine Möglichkeit geschaffen, beim Bearbeiten von PDF-Dateien (z.B. bei der Erstellung eines Vermögensverzeichnisses mit Anlagen) den Transfervermerk gemäß § 298a Abs. 3 ZPO anzubringen.

Die genaue Beschreibung aller Neuerungen finden Sie wie gewohnt im Changelog zu unseren Programmen auf der Webseite, oder direkt im Programm unter ? > INFO.

Das Update erhalten Sie bequemerweise über die im Programm enthaltene Updatefunktion oder manuell auf unseren Downloadseiten im Internet.

 

08
Jul
2013

SEPA

motd logoErste SEPA-Live-Tests mit Geldinstituten abgeschlossen!

Mit Stichtag 1. Februar 2014 wird SEPA, die Single Euro Payments Area - zu deutsch also: einheitlicher Europäischer Zahlungsverkehr -, in allen EU-Staaten eingeführt, um einheitliche Regelungen für Überweisungen und Lastschriften zu schaffen. SEPA wird alle derzeit verwendeten Funktionen vollständig ablösen, so dass Überweisungen und Lastschriften ab diesem Zeitpunkt nur noch im SEPA-Format möglich sind. SEPA benutzt zur Übermittlung der Informationen das Format XML.

Die Softwareprodukte von Workshop sind bereits jetzt für SEPA angepasst und enthalten sowohl alle neu benötigten Felder für BIC/IBAN, Gläubiger-ID und Mandatsreferenznummern als auch die Datenstruktur XML, mit der Überweisungen und Lastschriften in Zukunft übermittelt werden müssen.

Seit dem 1. Juli 2013 haben wir diese Technik mit verschiedenen Geldinstituten getestet und sowohl Überweisungen als auch Lastschriften erfolgreich übermittelt. Wir werden diese Live-Tests im Laufe des Jahres mit verschiedenen Instituten weiterführen, um sicherzustellen, dass unsere Kunden zum Stichtag der Umstellung ihren Zahlungsverkehr unterbrechungsfrei fortführen können.

Was können Sie selbst jetzt schon für die Vorbereitung von SEPA tun?

1. Umstellung Ihrer Geschäftsunterlagen auf SEPA-Anforderungen: Auf allen Unterlagen müssen nach der SEPA-Einführung BIC und IBAN statt Kontonummer und Bankleitzahl angegeben werden. Ebenso müssen vorhandene Bankverbindungen auf dieses Format umgestellt werden. Vorhandene Kontodaten im alten Format werden vom GV Büro System automatisch in das neue Format übertragen!

2. Die Angabe eines Verwendungszwecks darf in Zukunft 140 Zeichen (bisher: 378 Zeichen) nicht überschreiten!

3. Nationale Zahlungsverkehrsvordrucke müssen auf neue SEPA-Vordrucke umgestellt werden.

4. Um zukünftig Lastschriften einziehen zu können, benötigen Sie eine Gläubiger-ID. Diese sollten Sie schnellstmöglich bei der Deutschen Bundesbank beantragen, denn nur mit dieser können Sie bestehende Einzugsermächtigungen in die neuen SEPA-Mandate umdeuten sowie neue SEPA-Lastschrift-Mandate beantragen. Die Gläubiger-ID ist zu beantragen auf den Internet-Seiten der Deutschen Bundesbank.

5. Lastschrift-Aufträge werden in Zukunft SEPA-Lastschrift-Mandate: Ein SEPA-Mandat ist die rechtliche Grundlage für eine SEPA-Lastschrift. Das Mandat ist ein unterschriebenes Schriftstück mit Name und Adresse des Zahlungspflichtigen, einer Mandatsreferenz-Nummer und der Gläubiger ID. Es enthält einen Autorisierungstext sowie Hinweise auf einmalige oder wiederkehrende Zahlungen. Ein solches Mandat verfällt 36 Monate nach Unterzeichnung, wenn kein Einzug vorgenommen wurde bzw. der Zahlungspflichtige einen Widerruf formuliert hat.

6. Umdeutung bestehender Einzugsermächtigungen von Workshop: Um Ihre bisher vorliegende Einzugsermächtigung bei Workshop weiterhin nutzen zu können, werden wir in den kommenden Wochen eine Umdeutung vornehmen und Sie schriftlich darüber informieren. Damit werden wir die bisherigen Lastschriften auf SEPA umstellen. Dies geschieht automatisch, eine Rücksendung durch Sie ist deshalb nicht erforderlich.

7. Klären Sie mit Ihrem Geldinstitut bzw. Anbieter Ihres Online-Banking-Programms, ob Ihre Konten und Ihr Banking-Programm bereits für SEPA vorbereitet sind, und nehmen Sie ggf. ein Update vor. Ihre Bank kann Sie hierzu ausführlich beraten.

Bei Fragen bzgl. Ihres eigenen Geldinstitus bitten wir Sie, sich direkt an dieses zu wenden. Selbstverständlich werden wir die weitere Entwicklung der SEPA-Umstellung weiter verfolgen und Sie informieren, wenn sich Neuigkeiten ergeben!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Workshop Software

 

12
Mär
2013

Neue EGVP-Version | automatische Updates

motd logoSehr geehrte Anwender von Workshop Software!

*** Neue EGVP Version 2.8.0.3 ***

Seit heute Morgen steht die neue Version 2.8.0.3 des Elektronischen Gerichts- und Verwaltungs-Postfachs (EGVP) zum Download bereit. Entgegen vorausgegangener Meldungen erfolgt bei dieser Version kein automatisches Update von der Version 2.7, sondern sie muss manuell heruntergeladen und installiert werden. Sie finden weitere Informationen zur neuen Version von EGVP auf den Internetseiten des Herstellers: www.egvp.de

Das GV Büro System der Workshop Software unterstützt selbstverständlich vollumfänglich die neue Version, und natürlich auch die neue Version des Installers. Wir empfehlen in jedem Fall, Updates für jede Software auf Ihrem Computer zu installieren, um für die aktuell angepassten Verfahren der Reform gerüstet zu sein!

*** Workshop-Service: EGVP-Installation ***

Natürlich unterstützen wir Sie gerne bei der Umstellung und Installation Ihrer EGVP-Version per Fernwartung! Wenn Sie unseren kostenpflichtigen Installations-Service nutzen möchten, melden Sie sich bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder verwenden Sie unser Service-Formular auf unserer Webseite unter Bestellung > Serviceleistungen.

*** Wichtiger Hinweis bzgl. Updates von Workshop Software ***

Neben der Aktualisierung von EGVP und anderer Drittsoftware müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass Sie auch die Updates für Ihr Gerichtsvollzieherprogramm installieren, um alle Neuerungen und Verbesserungen zu erhalten.

Wenn Sie das automatische Update mit der Version 2.0 Build 1128 verwenden (im Menü unter ? > Service > Programm-Updates), kann es passieren, dass Sie eine Meldung erhalten, dass Sie erst die Version 1.20 installieren müssten, um ein Update vorzunehmen. Bitte ignorieren Sie diese Meldung und klicken auf WEITER. Das Update-Programm wird das aktuelle Update trotzdem herunterladen und richtig installieren.

Die momentan aktuelle Version ist die 2.0 Build 1131 - bitte stellen Sie sicher, dass Sie dieses Update erhalten haben. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht installiert wurde, können Sie auch jederzeit ein manuelles Update über unsere Internetseite ausführen. Sie finden die aktuellen Updates zum Herunterladen immer unter DOWNLOADS > UPDATES.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Workshop Software

 

05
Mär
2013

Schulungskatalog

motd logoSehr geehrte Anwenderinnen und Anwender!

Unser neuer Schulungskatalog mit aktuellen Themen und Terminen ist online! Ausgehend von unseren Schulungsveranstaltungen zur Reform der Sachaufklärung im letzten Jahr und unter Beachtung der Wünsche, die Sie uns in den letzten Monaten zugetragen haben, haben wir neue Schulungsthemen für Sie zusammengestellt:

 

  • Die Reform der Sachaufklärung und die Umsetzung im GV-Programm
  • Grundlagen der PC- und Internetnutzung
  • GV Büro System für Einsteiger, Umsteiger und Fortgeschrittene
  • Außendienst GV Kost Grundlehrgang und Aufbaukurs
  • Seminar "Kommunikation - und ab die Post!"

Für diese Themen haben wir feste Termine in unseren Räumen in Kleve geplant, die Sie auf unserer Webseite und in unserem Schulungskatalog einsehen können. Gerne ermöglichen wir auch weitere Termine für kleine Gruppen - bitte kontaktieren Sie uns hierzu!

Einen Anmeldebogen finden Sie auf unserer Webseite. Hier können Sie auch den gesamten Schulungskatalog einsehen. Gehen Sie auf http://www.workshop-software.de und wählen dort im Menü den Punkt Schulungen -> Gerichtsvollzieher.

Übrigens: Unter dem Menüpunkt "Schulungsunterlagen 2013" halten wir nach wie vor unsere CD mit Schulungsunterlagen zur Reform für Sie zum Download bereit!

Wir würden uns sehr freuen, Sie zu dem einen oder anderen Thema erneut (oder auch erstmals!) bei uns begrüßen zu dürfen!


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Workshop Software

 

07
Feb
2013

Hotline am Rosenmontag 2013

motd logoSehr geehrte Anwenderinnen und Anwender!

auch wenn viele von uns schon genug mit den aktuellen Narreteien zu tun haben, bitten wir um Verständnis, dass unsere Hotline am kommenden Rosenmontag, den 11. Februar, geschlossen bleibt. An unserem Standort in Kleve in Nordrhein-Westfalen sind nun wieder die "tollen Tage" angebrochen, und auch wir können uns dem - zumindest am Rosenmontag - schlecht entziehen.

Wir wünschen deshalb allen, die sich in diesen Tagen trotz aller Aufregung noch dem Frohsinn hingeben möchten, viel Freude.

Wir stehen am Dienstag, den 12.02. wieder wie gewohnt zu Ihrer Verfügung!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Workshop Software

 

09
Jan
2013

Statistik

motd logo

Wie Sie sicherlich schon bemerkt haben, haben wir unser Dienstregister II mit einer neuen Statistik ausgestattet. Diese Statistik entspricht den Vorgaben Ihres Bundeslandes – sofern uns hierzu entsprechende Entwürfe vorgelegt wurden.

Da uns diese Statistiken erst zum Ende des letzten Jahres bzw. Anfang dieses Jahres erreicht haben, haben wir diese kurzfristig und zeitnah umgesetzt. Die Entwürfe für die neuen Statistiken wurden jedoch größtenteils ohne Dokumentation oder Ausfüllanleitungen übersandt.

Daher besteht nicht nur für Sie an dieser Stelle noch Klärungsbedarf.

Weiterlesen...

21
Nov
2012

EGVP | XJustiz-ID | SAFE-ID

motd logo

Wenn Sie unsere neue Version 1.20.1116 installiert haben, haben Sie bereits viele Funktionen für die Reform der Sachaufklärung im Programm, die Sie jetzt schon ausprobieren können.

Wenn Sie auch EGVP schon installiert haben, können Sie die EGVP-Funktionen im Programm aufrufen. Sie können natürlich jetzt noch nichts an die Zentralen Vollstreckungsgerichte versenden, da diese noch nicht empfangsbereit sind.

Sie werden aber bemerken, dass das Programm nach diesen Daten fragt: Die XJustiz ID Ihres Amtsgerichts, die XJustiz ID Ihres Zentralen Vollstreckungsgerichts und dessen SAFE ID. Diese Daten können Sie in unserer neuen Version eingeben unter Stammdaten > Anwenderstamm  > Amtsgericht.

Weiterlesen...

25
Apr
2012

Informationen zum "Neuen Vermögensverzeichnis"

motd logo

Wir möchten Ihnen hiermit neue Informationen zum Thema "neue Vermögensverzeichnisse" geben.

Seit einigen Wochen kursieren Gerüchte, wonach einige Bundesländer wie z.B. Niedersachsen neue verpflichtende Vordrucke zum Vermögensverzeichnis herausgegeben haben, die ab sofort zu verwenden seien. Darüber wurden weder die Gerichtsvollzieher noch die Softwarehersteller rechtzeitig informiert, was zu einiger Verwirrung führte.

Die Workshop Software GmbH hat den Vorgang zurückverfolgt und folgendes festgestellt:

Weiterlesen...

29
Mär
2012

Auftraggeber zu Kostenrechnung drucken

motd logo

Wegen vermehrter Nachfrage bei unserer Hotline möchten wir Sie heute auf einen Schalter in den Optionen zu Nachrichten hinweisen:

Um zu einer Kostenrechnung immer den Auftraggeber drucken zu lassen, wählen Sie im Menü unter Extras -> Optionen -> Nachrichten -> Einstellungen die Option "Auftraggeber zur Kostenrechnung drucken". Dann wird in der Kostenrechnung der Name des Auftraggebers unter die Überschrift "Kostenrechnung nach § 13 GVKostG an Auftraggeber" gedruckt!

 

22
Mär
2012

Programm-Updates über das Internet

motd logoNutzen Sie immer aktuelle Versionen des GV Büro Systems in Ihrem Büronetzwerk!

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Sie in Ihrem Büro immer die aktuelle Version des GV Büro Systems installieren sollten. Dies gilt insbesondere, wenn Sie ein kleines Netzwerk mit mindestens zwei Rechnern betreiben: Sie sollten auf allen Rechnern im Netzwerk dieselbe Version des GV Büro Systems installieren! Wenn Sie unterschiedliche Versionen und u.U. eine veraltete Version auf einem Netzwerkrechner einsetzen, kann es zu Problemen beim Datenaustausch kommen!

Weiterlesen...

15
Feb
2012

DR I vollständig abschließen

motd logoSofern Sie die Zustellungsaufträge in einem separaten Buch (Dienstregister I) führen, wäre gemäß der Ausfüllanleitung (Satz 9) jetzt ein guter Zeitpunkt, das Dienstregister I aus dem Jahr 2011 vollständig abzuschließen!

Bitte kontrollieren Sie zuerst, ob Sie noch offene Akten haben. Wechseln Sie dazu in das Menü REGISTER / DIENSTREGISTER I / ÜBERSICHT und wählen dort den Jahrgang 2011 an.

Weiterlesen...

13
Feb
2012

Hotline am Rosenmontag 2012

motd logoWir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unsere telefonische Hotline am Montag, den 20. Februar 2012 - dem Rosenmontag für alle Karnevalisten in Nordrhein-Westfalen und anderswo - geschlossen bleibt und bitten hierfür um Ihr Verständnis. Am darauffolgenden Dienstag sind wir selbstverständlich wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie da!

 

24
Jan
2012

Freischaltcodes 2012

motd logoAm 24.01.2012 haben wir die aktuelle Programmversion 1.20.1100 (funktionsgleich mit 1.20.1019) des GV Büro Systems als Postversand zusammen mit den Freischaltcodes für das Jahr 2012 zur Post gegeben. Sie sollten also bis zum Ende der Woche den Postversand in Ihren Händen halten. 

Bitte installieren Sie die CD auf jeden Fall, auch wenn Sie ihr Programm per Internet-Update aktuell halten, damit auch die Dateien, Datenbanken und Anleitungsdokumente auf Ihrem/Ihren Computer/n installiert werden, die nicht in den Online-Updates enthalten waren.

Weiterlesen...

02
Jan
2012

Frohes Neues | Basiszinssatz

motd logoWir hoffen, Sie sind gut in das neue Jahr gekommen.

Zum 1. Januar 2012 hat sich der Basiszinssatz wieder geändert. Nachdem zum 1. Juli 2011 der Zinssatz raufgegangen war, ist er jetzt wieder runter auf 0,12%. Falls Sie den Dialog, der Ihnen beim ersten Programmstart im neuen Jahr für die Änderung des Zinssatzes angezeigt wurde, nicht genutzt haben, können Sie auch die im Folgenden beschriebene Methode nutzen.

Weiterlesen...